Basteltipps für Geschenkgutscheine

Basteltipps für Geschenkgutscheine 

 

Zu einem Geburtstag gehört eigentlich immer auch ein schönes Geburtstagsgeschenk. Mit der Zeit wird es aber immer schwieriger, etwas Passendes zu finden, insbesondere dann, wenn das Geburtstagskind im Grunde genommen schon alles hat oder aber Wünsche äußert, die außerhalb der eigenen Möglichkeiten liegen.

Eine beliebte Geschenkidee, mit der man eigentlich auch nichts falsch machen kann, sind Geschenkgutscheine. 

 

Diese können sich auf eine bestimmte Sache beziehen, beispielsweise ein Buch, eine CD oder ein Essen im Lieblingsrestaurant, oder aber dem Geburtstagkind werden immaterielle Dinge wie eine Putzaktion in Küche und Bad, Babysitten oder Autowaschen geschenkt. Die einfachste Möglichkeit ist, auf die fertigen Geschenkgutscheine des jeweiligen Geschäftes zurückzugreifen oder das Geschenk in eine gewöhnliche Glückwunschkarte zu schreiben. Sehr viel persönlicher wird es allerdings, wenn der Gutschein selbst gebastelt wird.

 

Hier daher ein paar Tipps und Ideen für selbstgebastelte Geschenkgutscheine:

 

        Motto.

Sehr schön ist es, wenn der Gutschein dem eigentlich Geschenk entspricht. Ein Buchgutschein kann also beispielsweise in Form eines Buches und ein CD-Gutschein in Form einer CD aus Karton und Alufolie gestaltet werden.

Den Gutschein für ein Abendessen kann man kreativ gestalten, indem man ihn mit Porzellanmalfarben oder einem wasserfesten Stift auf einen Teller schreibt, für einen Gutschein über Babysitten eignet sich ein Schnuller und für eine Putzaktion kann der Gutschein an eine Toilettenbürste gebunden oder auf Gummihandschule geschrieben werden.

 

        Filz.

Ein wahrer Alleskönner, der zudem sehr leicht zu verarbeiten ist, ist Filz. Soll beispielsweise ein romantischer Abend zu Zeit verschenkt werden, schneidet man zwei Herzen aus rotem Filz aus und näht diese mit einem hellen Faden zusammen.

Dabei wird oben eine Aussparung offen gelassen, in die der Zettel gesteckt wird. Außerdem kann das Filzherz verziert werden, indem noch eine Blume in die Öffnung gesteckt wird.

 

        Blume.

Sollen mehrere Dinge verschenkt werden, bietet sich eine Blume an. Diese kann aus Papier, Karton oder Stoff gebastelt werden. Zuerst werden die Blütenblätter ausgeschnitten und beschriftet. Auf die Unterseite der Blütenblätter wird Basteldraht geklebt, der so lang sein sollte, das daraus noch der Stiel gearbeitet werden kann.

Die einzelnen Blätter werden nun zu einer Blüte zusammengefasst. Dazu werden die einzelnen Blätter jeweils mit der beschrifteten Seite nach innen zusammengenommen und der Draht anschließend mit grünem Klebeband umwickelt. Danach werden die Blütenblätter nach außen gebogen und die Blüte ist fertig.

 

        Luftballons.

Auch Luftballons eignen sich sehr gut für kreative Verpackungen. Dazu wird das Geschenk auf Papier geschrieben und dieser Zettel (vor dem Aufblasen) dann in den Luftballon gesteckt. Als Dekoration kann der Ballon noch mit Konfetti oder Blütenblättern befüllt werden.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Basteltipps für Geschenkgutscheine 

Teilen:

Kommentar verfassen