Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown

Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown

Wenn sich der Geburtstag nähert, steigt bei den meisten Kindern die Aufregung. Voller Vorfreude erkundigen sie sich regelmäßig, wie lange es noch dauert. „Wie viele Tage sind es noch?“ oder „Wie oft muss ich noch schlafen?“ sind dann typische Fragen, die die Eltern ständig hören. Um die Wartezeit zu überbrücken, ist ein Geburtstagscountdown eine schöne Idee.

Anzeige

Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown

Ähnlich wie beim Adventskalender kann das Geburtstagskind die Tage herunterzählen und sehen, wie sie stetig abnehmen.

Eine Möglichkeit, wie so ein Geburtstagscountdown ganz einfach gebastelt werden kann, zeigen wir in dieser Anleitung. Dabei ist die Anleitung als Anregung gedacht und kann nicht nur nach den eigenen Vorstellungen umgesetzt, sondern auch so umgewandelt werden, dass der Countdown für verschiedene andere Anlässe nutzbar wird.

Die Materialien für einen Geburtstagscountdown

  • Pappteller, am besten einfarbig, oder Tonkarton

  • Lineal

  • Bleistift

  • Schere

  • Filzstift

Neben diesen grundlegenden Materialien sollte noch etwas Dekoration zur Hand sein. Dabei ist natürlich erlaubt, was gefällt. Von bunten Bändern über Aufkleber bis hin zu Stoffblumen ist alles möglich. Wer möchte, kann den Countdown bemalen oder ein passendes Motiv ausdrucken, kolorieren und aufkleben.

Die Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown

Einen Geburtstagscountdown zu basteln, ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Das Geburtstagskind kann natürlich mithelfen. Weil der Countdown ganz unterschiedlich gestaltet und dekoriert werden kann, kann er außerdem für verschiedene Anlässe zum Einsatz kommen.

Schritt 1: die Basis herstellen

Zunächst wird die Basis für den Geburtstagscountdown angefertigt. Dafür den Rand des Papptellers mithilfe von Lineal und Bleistift in 15 gleich große Abschnitte einteilen. Die Abschnitte dann mit der Schere bis zur Tellerfläche einschneiden.

Wer keinen Pappteller hat oder verwenden möchte, kann einen großen und einen etwas kleineren Kreis aus Tonkarton ausschneiden. Anschließend den kleineren Kreis mittig auf den großen Kreis kleben.

Den Rand, der durch den großen Kreis entsteht, in 15 gleichmäßige Abschnitte einteilen und diese bis zum kleinen Kreis einschneiden. Durch die doppelte Lage Tonkarton wird die Bastelarbeit stabiler. Außerdem lassen sich die Abschnitte später besser umklappen.

Schritt 2: Zahlen anbringen

Jetzt werden die Abschnitte mit Zahlen versehen. Dabei einen Abschnitt auslassen. Er wird entweder verziert oder dient als Aufhänger. Bei einer Verzierung kommt der leere Abschnitt nach unten, als Aufhänger befindet er sich oben.

Auf die übrigen Abschnitte rundherum im Uhrzeigersinn die Zahlen 14 bis 1 schreiben, malen oder als Aufkleber aufkleben.

Danach die Abschnitte einmal nach innen falten und wieder zurückklappen. Dadurch sieht der Rand schöner aus und die Abschnitte lassen sich später besser wegklappen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Spielzeug zum Geburtstag: Worauf vor dem Kauf geachtet werden sollte

Schritt 3: den Countdown dekorieren

Mit den Zahlen ist die Basis fertig und kann für eine schöne Optik verziert werden. Dazu zuerst in den unteren, leeren Abschnitt ein Loch stanzen. Daran können dann Bänder, Kordeln, Schleifenbänder oder Schnüre befestigt werden.

Auch Perlen, Federn oder Blüten sehen hübsch aus. Lange, schmale Streifen aus buntem Krepppapier eignen sich ebenfalls.

Danach ist die Mitte des Tellers oder Kreises an der Reihe. Sie kann bunt bemalt oder mit dem Namen des Geburtstagskindes beschriftet werden.

Es können verschiedene Aufkleber oder aus Papier ausgeschnittene Formen aufgeklebt, bunte Papierschnipsel arrangiert oder wieder Perlen, Blumen oder Federn angebracht werden. Möglich ist auch, eine Glückwunschkarte zum Geburtstag als Motiv zu verwenden. Der Schriftzug „Countdown“ passt selbstverständlich auch.

Gibt es mehrere Geschwister, kann der Countdown so gestaltet werden, dass er für jedes Familienmitglied genutzt werden kann. Damit wissen alle, wann der nächste Geburtstag ansteht. Außerdem kann der Countdown natürlich abgewandelt werden und zum Beispiel die Tage bis zum Hochzeitstag, einem anderen Fest oder nächsten Urlaub anzeigen.

Schritt 4: den Countdown aufhängen

Ist die Gestaltung abgeschlossen, muss der Countdown nur noch aufgehängt werden. Das kann entweder mit doppelseitigem Klebeband oder einem Reißzweck erfolgen. Ist eine passende Fläche vorhanden, leistet ein Magnet ebenfalls gute Dienste.

Wer auf die bunten Bänder auf der Unterseite verzichtet hat, nutzt den freien Abschnitt für die Aufhängung. Dazu einfach ein kleines Loch hineinbohren, ein Stück Schnur durchfädeln und als Schlaufe verknoten.

Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown (1)

So wird der Geburtstagscountdown verwendet

Der  Geburtstagscountdown kann im Kinderzimmer oder in der Küche hängen. Das Geburtstagskind darf jeden Morgen nach dem Aufstehen einen Abschnitt nach hinten klappen.

Begonnen wird dabei mit der 14. Auf diese Weise kann das Geburtstagskind sehen und abzählen, wie viele Tage es sich noch gedulden muss. Nebenbei übt es außerdem die Zahlen.

Statt die Abschnitte nach hinten umzuklappen, ist auch möglich, sie abzureißen oder abzuschneiden. Das Umklappen hat aber den Vorteil, dass der Countdown mehrere Male verwendet werden kann.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Bastelanleitung für einen Geburtstagscountdown

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


geburtstag99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Martina Grundel, - Erzieherin, Steffi Sustack, - Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert - Sozialpädagogische Assistentin, Norbert Bachmann, - Autor, Youtuberin Sevilart (Deko-, Bastel- Krativvideos) Christian & Ferya Gülcan, Künstler, Betreiber und Redakteure dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen