Ideen für Geschenkverpackungen

Schöne Ideen für ansprechende und umweltfreundliche Geschenkverpackungen

Zu einem Geburtstag ist es fast schon selbstverständlich, dem Geburtstagskind ein Geschenk zu überreichen. Aber auch zu anderen Anlässen sind Geschenke fester Bestandteil, beispielsweise zu Weihnachten, zu Ostern, zum Mutter- und zum Valentinstag, zu einer Hochzeit oder zu einem besonderen Jubiläum.

Dabei wird das Präsent üblicherweise nicht einfach so, sondern in einer ansprechenden Verpackung übergeben.

Viele dieser Verpackungen sehen dann auch tatsächlich sehr schön aus und oft macht das Auspacken der Geschenke genauso viel Spaß wie das Geschenk selbst. Viele Geschenkverpackungen sind aber alles andere als umweltfreundlich und zeitgleich mit dem großen Ereignis quellen die Mülleimer regelmäßig mit buntem Geschenkpapier, Plastikschleifen und Klarsichtfolie über.

Doch es geht auch anders, denn es ist durchaus möglich, ein Geschenk hübsch und originell zu verpacken, ohne dabei die Umwelt unnötig zu belasten.

Einige schöne Ideen für ansprechende und umweltfreundliche Geschenkverpackungen
stellt die folgende Übersicht vor:
 
 

Stoffreste und ausgemusterte Kleidungsstücke als Geschenkverpackung

In vermutlich jedem Haushalt lassen sich Stoffe und Textilien finden, die sich ideal zur Geschenkverpackung umfunktionieren lassen. So können beispielsweise Stofftaschentücher, Geschirrtücher, Handtücher, Tischdecken oder Bettwäsche wie herkömmliches Geschenkpapier um das Geschenk gewickelt werden.

Aber auch ausgemusterte Kleidungsstücke eignen sich hervorragend für originelle Geschenkverpackungen. Ein Beispiel hierfür wäre eine Bluse oder ein Hemd. Ein solches Kleidungsstück kann direkt unterhalb der Ärmel abgeschnitten werden.

Anschließend wird das Kleidungsstück auf die linke Seite gewendet und die obere sowie die untere Kante werden zusammengenäht. Dann wird die Geschenkverpackung wieder auf die richtige Seite gedreht, befüllt und mithilfe der Knopfleiste verschlossen. Eine solche Geschenkverpackung sieht aber nicht nur hübsch aus, sondern lässt sich später als originelle Kissenhülle weiterverwenden. 

Flaschen und Schraubgläser als Geschenkverpackung

Glasgefäße wie Flaschen und Schraubgläser haben mitunter sehr ansprechende Formen und zudem oft genau die richtige Größe für ein Geschenk. Anstatt leere Glasgefäße in den Altglascontainer zu werfen, können sie gesäubert und von Etiketten befreit gesammelt werden.

Eine sehr einfache Variante für eine Geschenkverpackung besteht dann darin, das Geschenk einfach in das Glasgefäß zu geben und mit einer hübschen Stoffschleife zu dekorieren. Wer etwas mehr Mühe investieren möchte, kann die Gläser aber auch bemalen oder das Geschenk in Szene setzen, indem die Gläser mit Materialien wie Sand, Muscheln, Steinen, Blütenblättern oder anderen zum Geschenk passenden Utensilien befüllt werden.

Nach dem Auspacken kann das Geburtstagskind das Glasgefäß dann als Vase oder Aufbewahrungsdose nutzen.  

Tetrapacks als Geschenkverpackung

Geschenkschachteln und Präsenttüten lassen sich recht einfach und kostengünstig aus leeren Tetrapacks basteln. Dazu wird zunächst der Deckel des Saft- oder Milchkartons abgeschnitten und die Verpackung anschließend gründlich gereinigt. Dann wird der Karton mit Stoff oder Zeitungspapier beklebt, wer möchte, kann ihn natürlich auch bunt bemalen.

Für eine Geschenkschachtel werden die Knickkanten im oberen Bereich ein Stück weit eingeschnitten und wie bei einem herkömmlichen Karton so nach unten gefaltet, dass eine geschlossene Oberseite entsteht. Für eine Geschenktüte wird der Karton an der Oberseite zusammengenommen und gelocht.

Nach dem Befüllen kann ein Stoffband oder ein Stück Schnur durch die beiden Löcher befändet und zu einer hübschen Schleife gebunden werden. Eine andere, wenn auch etwas aufwändigere Möglichkeit ist, saubere Tetrapacks in gleichmäßige Streifen zu zerschneiden und daraus eine Art Korb zu flechten. 

Materialien aus der Natur als Geschenkverpackung

In der Natur lassen sich unterschiedliche Materialien finden, die sich zu kreativen Geschenkverpackungen verarbeiten lassen. Große, nicht zu feste Blätter beispielsweise können wie Geschenkpapier um das Geschenk gewickelt und mit Efeuranken oder Hanf-, Bast- oder Strohschnüren dekorativ fixiert werden.

Aber auch für Geldgeschenke bieten Naturmaterialien eine ideale Grundlage. So kann beispielsweise aus einem kleinen Aststück, einem Blatt und einem Geldschein eine ganz besondere Blume gebastelt werden. Dafür wird der Geldschein zunächst von einer schmalen Seite aus wie eine Ziehharmonika zusammengefaltet.

Anschließend werden zuerst die beiden oberen Ecken zusammengenommen und auf der Rückseite mit einem Stück Klebeband fixiert, danach die beiden unteren Ecken. Die nun entstandene Blüte wird dann an dem Ast als Stiel befestigt und mit einem Blatt vervollständigt.

Anleitung zum Falten von einem Geldchein als Geschenk 

Eine andere Möglichkeit wäre, den Geldschein zu einem Hemd zu falten.

Dies geht wie folgt:

·
Zuerst wird der Geldschein in Längsrichtung auf den Tisch gelegt.

·
Nun wird die obere Kante nach unten gefaltet, so dass ein Quadrat entsteht.

·
Als nächstes wird das Quadrat in der Mitte zusammengeklappt und wieder geöffnet. Die beiden seitlichen Kanten werden dann bis an die Mittellinie gefaltet.

·
Jetzt werden die beiden inneren Ecken der eben gefalteten Kanten nach außen gefaltet. Die Spitze der Dreiecke sollte dabei im unteren Drittel liegen.

·
Zum Schluss wird das obere Drittel noch nach hinten geklappt und damit ist das Geldhemd auch schon fertig. 

[Anleitung und Vorlage Geldgeschenk falten]

Das Geldhemd kann nun ganz schlicht auf einem schönen Stein oder auf einem Blatt befestigt werden. Möglich wäre aber auch, mehrere Geldhemden zu falten und diese mit kleinen Wäscheklammern oder Büroklammern an einem Stück Schnur zu befestigen. Diese Wäscheleine kann anschließend mittels Schaschlikstäben in eine Topfpflanze integriert werden.

Mehr Anleitungen und Tipps für Geschenke und Geburtstage:

Thema: Schöne Ideen für ansprechende und
umweltfreundliche Geschenkverpackungen

Teilen:

Kommentar verfassen