15 kuriose Geburtstagstraditionen aus aller Welt, Teil 1

15 kuriose Geburtstagstraditionen aus aller Welt, Teil 1

Viele gute Wünsche, herzliche Umarmungen, Blumen, Geschenke, ein Geburtstagskuchen mit Kerzen und eine Feier mit Familie und Freunden: In Deutschland gehören solche Dinge zum Geburtstag dazu. Doch wie wird der Ehrentag eigentlich in anderen Ländern gefeiert?

Anzeige

15 kuriose Geburtstagstraditionen aus aller Welt, Teil 1

Rund um den Globus ist der Geburtstag ein besonderer Tag. Doch die Sitten und Bräuche unterscheiden sich ziemlich. In einem zweiteiligen Beitrag listen wir 15 teils kuriose Geburtstagstraditionen aus aller Welt auf!:

  1. Holland

Zum Geburtstag eines Erwachsenen sitzen die Gäste meist im Wohnzimmer zusammen. Es gibt zunächst Kaffee und Kuchen, allerdings bekommt jeder Gast nur ein Stück. Weil der Calvinismus in der niederländischen Kultur tief verwurzelt ist, ist es nicht üblich, sich den Bauch mit den Leckereien vollzuschlagen. Nach Kaffee und Kuchen werden ein paar Häppchen serviert.

Anders als in Deutschland ist es in Holland kein Problem, die Geburtstagsfeier vorzuverlegen. Hat jemand unter der Woche Geburtstag, kommt es recht oft vor, dass die Gäste schon am Wochenende zuvor vorbeikommen. Es gibt auch keinerlei Bedenken, dass es Unglück bringen könnte, dem Geburtstagskind vor seinem Geburtstag zu gratulieren und Geschenke zu überreichen.

Eine weitere Besonderheit ist, dass zum Geburtstag nicht nur dem Geburtstagskind gratuliert wird. Stattdessen werden auch seinem Partner oder seiner Familie Glückwünsche überbracht.

  1. Dänemark

Anlässlich des Geburtstags wird in Dänemark die Flagge am Haus gehisst. Dadurch sieht jeder, dass in dem Haus ein Geburtstag ansteht und kann dem Geburtstagskind gratulieren.

Eine besondere Tradition gibt es außerdem für Kinder. So drapieren die Eltern schon in der Nacht davor die Geschenke. Gleich nach dem Aufwachen kann sich das Geburtstagskind dann über seinen Gabentisch freuen.

  1. Schweden

Wie in Dänemark beginnt auch für schwedische Kinder der Geburtstag gleich nach dem Aufstehen. Denn die Eltern verteilen nachts heimlich die Geschenke um das Bett des Geburtstagskindes herum. So kann das Geburtstagskind reich beschenkt in seinen großen Tag starten.

Außerdem gibt es zur Begrüßung selbst gebackenen Kuchen. Später wird der Kindergeburtstag dann groß gefeiert. In Schweden wird nämlich viel Wert auf Gleichberechtigung gelegt. Aus diesem Grund werden alle Mitschüler zur Geburtstagsfeier eingeladen.

Im Erwachsenenalter geht es gemütlicher zu. Erwachsene Schweden feiern oft nur noch runde Geburtstage. Dann findet aber ein großes Fest statt, bei dem allerlei süße und herzhafte Leckereien auf den Tisch kommen und Ratespiele gespielt werden.

  1. Spanien

In Spanien dürfte sich so manches Geburtstagskind darüber freuen, wenn es noch nicht ganz so viele Jahre auf der Uhr hat. Denn eine Geburtstagstradition ist, dem Geburtstagskind die Ohren langzuziehen.

Freunde und Verwandte ziehen dabei für jedes Lebensjahr einmal an den Ohren. Und der letzte Zug fällt besonders kräftig aus. So soll das Geburtstagskind besonders viel Glück haben.

  1. Italien

Zum Geburtstag gibt es Geschenke. Anders als in Deutschland, wo die Geschenke oft erst auf dem Gabentisch gesammelt und dann irgendwann später in aller Ruhe ausgepackt werden, bestehen die italienischen Gäste darauf, dass ihre Geschenke sofort geöffnet und begutachtet werden.

Es gilt als unhöflich, die Gabe nicht gleich anzuschauen und mit einem freudig-überraschten Dank zu honorieren.

Allerdings kann und sollte das Auspacken der Geschenke ruhig schnell gehen. Denn erst danach beginnt das eigentliche Fest, bei dem ausgiebig gegessen, viel gelacht und ausgelassen gefeiert wird.

  1. Lateinamerika

Ein fester Bestandteil von Kindergeburtstagen in Lateinamerika ist die Piñata. Dabei handelt es sich um ein buntes Tier aus Pappmaché, das mit Süßigkeiten und Konfetti gefüllt ist. Die Piñata wird aufgehängt und die Kinder schlagen mit verbundenen Augen darauf ein, bis die Leckereien herausfallen.

Ein ganz besonderer Geburtstag ist der 15. Geburtstag eines Mädchens, die sogenannte Quinceañera. Er markiert den Übergang vom Kind zur jungen Frau und wird meist sehr festlich zelebriert.

Zunächst findet eine Art Messe in der Kirche statt, bei der das Mädchen ein Kleid trägt, das an ein Brautkleid erinnert. Danach geht es mit einer ausgelassenen Party weiter. Es wird gelacht, gegessen und getrunken. Außerdem tanzt das Mädchen mit allen männlichen Verwandten und Gästen.

  1. Jamaika

In Jamaika steht Mehl als Symbol für den Geburtstag und die Lebensjahre. Aus diesem Grund wird das Geburtstagskind mit Mehl bestäubt. Ein ähnliches Ritual gibt es auch in Brasilien. Hier wird das Geburtstagskind aber nicht nur eingemehlt, sondern zusätzlich dazu mit Eiern beworfen.

  1. Kanada

Die Kanadier wünschen dem Geburtstagskind auf eine ganz besondere Art und Weise viel Glück. Sie nehmen nämlich Butter und reiben dem Geburtstagskind damit die Nase ein. Das soll vor Unheil bewahren.

Warum ausgerechnet die Nase eingeschmiert wird und wieso das gerade mit Butter erfolgt, sei dahingestellt. Unterm Strich zählt die gute Absicht und die Tatsache, dass der Brauch regelmäßig für viel Spaß und großes Gelächter sorgt.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 15 kuriose Geburtstagstraditionen aus aller Welt, Teil 1

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen

blank