Den Geburtstag alleine feiern – Anregungen und Ideen, Teil 2

Den Geburtstag alleine feiern – Anregungen und Ideen, Teil 2

Für viele gehört es einfach dazu, den Geburtstag mit der Familie, Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und anderen Leuten aus dem persönlichen Umfeld zu feiern. Und oft erwarten die anderen auch eine Einladung zur Geburtstagsfeier. Eben weil es so Brauch ist und bisher auch immer so gehandhabt wurde. Doch es gibt mindestens genauso viele Leute, die ihren Geburtstag nicht mit anderen feiern möchten.

Den Geburtstag alleine feiern - Anregungen und Ideen, Teil 2

Und dafür kann es die verschiedensten Gründe geben. Ein Geburtstagskind will sich einen schönen und entspannten Tag machen, für ein anderes Geburtstagkind hat der Tag keinen besonderen Stellenwert.

Wieder ein anderes Geburtstagskind sieht womöglich keinen Grund zu feiern, dass es schon wieder ein Jahr älter wird. Vielleicht ist es aber auch der Lebenssituation geschuldet, dass es niemanden gibt, mit dem das Geburtstagskind den Tag verbringen möchte.

Jedenfalls steht nirgends geschrieben, wie ein Geburtstag abzulaufen hat. Vielmehr bleibt es jedem selbst überlassen, wie er den Tag verlebt. Und wenn sich ein Geburtstagskind dazu entschließt, keine Feier zu veranstalten, ist das völlig in Ordnung.

Doch die nächste Frage, die sich dann stellt, ist die Frage nach dem Wie. Genau damit befassen wir uns in einem mehrteiligen Beitrag. Dabei ging es in Teil 1 um die Vorbereitungen und Planungen.

Jetzt folgen Anregungen und Ideen, wie das Geburtstagskind den Geburtstag alleine feiern kann:

Verreisen

Ist das Geburtstagskind an seinem Geburtstag im Urlaub, macht ihm eine Sache garantiert keinen Strich durch die Rechnung: der Alltag. Vor Ort gibt es keine Schmutzwäsche, die gewaschen und gebügelt werden will, keine verstaubten Regale, keine Stapel mit Briefen und Rechnungen auf dem Schreibtisch und auch keine Leute, die unangemeldet vor der Tür stehen.

Stattdessen sind da nur das Geburtstagskind, ein schöner Ort und viel Zeit, die es ganz für sich hat und nutzen kann.

Ob es ein Kurztrip, ein Wellness-Wochenende oder ein längerer Aufenthalt wird, hängt vom eigenen Geschmack und dem Budget ab. Verreist das Geburtstagskind zum ersten Mal alleine, sollte es den Urlaub rechtzeitig organisieren, damit nicht schon die Anfahrt in Stress ausartet.

Vor Ort sollte das Geburtstagskind dann alles entspannt angehen. Es sollte keinen straffen Zeitplan ausarbeiten, der mit vielen Programmpunkten vollgestopft ist. Denn zum einen geht die Entspannung flöten, wenn das Geburtstagskind von einem Termin zum nächsten hetzt.

Und zum anderen ist es möglicherweise enttäuscht oder von sich selbst genervt, weil es nicht alle Programmpunkte geschafft hat. Stattdessen sollte es den Aufenthalt genießen und spontan bleiben.

Einen Tagesausflug machen

Burgen, Schlösser, Städte mit einer malerischen Fußgängerzone, Naturschutzgebiete, Badeseen, Rad- und Wanderwege:

In jeder Region gibt es verschiedene Ausflugsziele, die es wert sind, einmal angesteuert zu werden. Und gerade wenn im Alltag wenig Zeit für Unternehmungen bleibt, ist der Geburtstag eine optimale Gelegenheit für einen Tagesausflug.

Im örtlichen Buchladen, der Bibliothek und natürlich auch im Internet finden sich Landkarten und Reiseführer. Oft hält auch das Touristenbüro oder das Rathaus Broschüren mit Ausflugszielen in der näheren Umgebung bereit. So kann sich das Geburtstagskind ein Ziel aussuchen.

Bei einem Tagesausflug ist es aber sinnvoll, die Fahrtzeit auf höchstens zwei Stunden pro Richtung zu begrenzen. Denn wenn das Geburtstagskind viel länger unterwegs ist, bleibt vor Ort zu wenig Zeit und die Tour wird zu stressig.

Anzeige

An einer Stadtrundfahrt teilnehmen

Bei einer Stadtrundfahrt erlebt das Geburtstagskind seine Stadt noch einmal von einer ganz neuen Seite. Denn im Alltag nimmt das Geburtstagskind die schönen Gebäude, Denkmäler und bedeutsamen Stätten oft gar nicht bewusst wahr und macht sich vor allem keine Gedanken darüber, welche Geschichte dahinter steht.

Ob das Geburtstagskind schon sein ganzes Leben lang in der Stadt wohnt oder erst kürzlich zugezogen ist, macht da keinen Unterschied.

Während der Tour durch die Stadt kann sich das Geburtstagskind zurücklehnen und wie ein Tourist unterhalten lassen. Vielleicht entdeckt es auf diese Weise sogar den einen oder anderen neuen Lieblingsplatz. Danach kann es sich in einen Park setzen und das Treiben beobachten oder sich einen schönen Film im Kino anschauen.

Gerade vormittags oder am frühen Nachmittag sind die Vorstellungen wenig besucht und die Chancen stehen gut, dass das Geburtstagskind den Kinosaal größtenteils für sich alleine hat.

Ausgiebig frühstücken gehen

Ein Frühstück ist wichtig, um gut gestärkt in den Tag zu starten. Und wann wäre das passender als am Geburtstag, der ja nicht nur einen Tag, sondern gleich ein neues Lebensjahr einläutet? Selbst wenn das Geburtstagskind normalerweise nicht frühstückt, wird ein gemütlicher Brunch zum besonderen Ereignis.

Dabei muss das Geburtstagskind überhaupt keine Bedenken haben, dass jemand komisch schauen könnte, weil es ohne Begleitung am Tisch sitzt. Tatsächlich wird sich niemand dafür interessieren. Zumal es völlig normal ist, dass Gäste an Vormittagen alleine kommen.

Es sind Geschäftsleute, die an ihren Laptops arbeiten oder die Zeit zwischen zwei Terminen für einen Kaffee nutzen, oder Leute, die sich zwischen Erledigungen eine Pause gönnen. Das Geburtstagskind kann sich also entspannt zurücklehnen und mit Leckereien verwöhnen lassen, während es das rege Treiben im Café und auf der Straße beobachtet.

Sich selbst etwas schenken

Vermutlich jeder hat etwas, das er sich gerne kaufen würde, bisher aber auf die lange Bank geschoben hat, weil es nicht unbedingt notwendig ist und das Geld für andere Dinge benötigt wurde. Der Geburtstag ist ein idealer Zeitpunkt, um sich den Wunsch endlich zu erfüllen.

Optimal ist natürlich, wenn es sich um etwas handelt, von dem das Geburtstagskind lange etwas hat. Ein besonderes Kleidungsstück, ein tolles Buch, eine CD in der Luxus-Edition, eine Topfpflanze oder ein Dekoteil für die Wohnung sind ein paar Beispiele.

Durch den Kauf tut sich das Geburtstagskind selbst etwas Gutes und hat ein schönes Andenken an diesen besonderen Geburtstag. Natürlich kann das Geburtstagskind den Kauf mit einem gemütlichen Bummel durch die Geschäfte verbinden und sich auf diese Weise gleich einen tollen Tag in der Stadt machen.

Im nächsten Teil nennen wir Ideen für einen gelungenen Geburtstag, wenn das Geburtstagskind nicht aus dem Haus gehen möchte.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Den Geburtstag alleine feiern – Anregungen und Ideen, Teil 2

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen