Tipps für originelle Geldgeschenke

Tipps für originelle Geldgeschenke 

 

In vielen Fällen ist es so, dass das Geburtstagskind eigentlich schon alles hat oder aber einem einfach nichts Sinnvolles einfallen will, mit dem man dem Geburtstagskind eine Freude machen könnte.

Dabei gibt es ein Geschenk, das eigentlich immer gut einkommt und das jeder auch immer gebrauchen kann, nämlich Geld. Nun wäre es aber ziemlich langweilig, das Geld einfach nur in ein Kuvert zu stecken und dem Geburtstagskind zu überreichen. 

 

Hier daher einige Anleitungen und Tipps für originelle Geldgeschenke:

 

        Geldbaum.

Hierfür wird eine kleine Topfpflanze benötigt, am besten eine, die der Form eines Baumes ähnelt. Um Geld an dem Bäumchen wachsen zu lassen, werden Geldscheine zusammengerollt und mit einem Faden an die Äste gebunden, Münzen werden mit Klebstreifen an Fäden befestigt und ebenfalls in die Äste gehängt.

 

        Geldkette.

Eine Geldkette ist nicht nur ein dekoratives Geschenk, sondern hat auch Symbolcharakter. Benötigt werden ein schönes Band oder eine Schnur und Geldscheine oder Münzen in der Anzahl der Lebensjahre des Geburtstagskindes. Jedes Geldstück steht für ein Lebensjahr und kann zusammen mit einem entsprechenden Bild oder Gegenstand an dem Band befestigt werden. 

 

        Ein Sack voller Geld.

Hierzu wird ein kleines Jutesäckchen mit vielen Münzen gefüllt, die den Geldsack schwer machen und beim Hinstellen laut klimpern lassen.

 

        Geld wie Heu.

Dazu wird eine Holzkiste mit viel Heu oder Stroh gefüllt und das Geld darin versteckt. Geldscheine können dabei zusammengerollt und in gelbe Trinkhalme gesteckt noch zusätzlich getarnt werden. 

 

        Lichtermeer.

Dazu werden Teelichter aus der Aluschale genommen und Münzen eingelegt. Sobald die Teelichter brennen und das Wachs flüssig wird, werden auch die Geldstücke sichtbar.

 

        Gefrorenes Geld.

Um Geld einzufrieren, wird zunächst ein Eimer oder ein anderes Gefäß benötigt, in das etwas Wasser eingefüllt wird. Hier hinein kommen dann einige Münzen sowie eine Schnur oder ein Band als Schlaufe. Sobald die erste Schicht gefroren ist, werden wieder etwas Wasser und die nächsten Münzen eingefüllt und das Ganze immer so weiter, bis das Gefäß voll ist.

 

        Geldblume.

Zu einem Geburtstag gehört eigentlich auch immer ein Blumenstrauß, allerdings können die Blumen auch aus Geldscheinen bestehen. Für eine Geldblume benötigt man drei gleiche Geldscheine sowie etwas Draht. Ein Geldschein wird entlang der waagrechten Mittellinie zusammengefaltet und anschließend wieder geöffnet.

Nun werden erst alle Ecken zur Mittellinie hin gefaltet und dann auch der obere und der untere Rand. Danach wird der Schein zusammengeklappt. Die beiden anderen Geldscheine werden genauso gefaltet und alle drei Geldscheine hintereinander gelegt. Jetzt wird der etwa 30cm lange Draht in der Mitte geknickt, über die Geldscheine gelegt und unter den Geldscheinen verdreht.

Dabei sollte sich der Draht genau in der Mitte der Geldscheine befinden, da die Blüte sonst nicht gleichmäßig wird. Um die einzelnen Blütenblätter zu öffnen, werden sie zwischen Daumen und Zeigefinder etwas auseinandergedrückt. 

 

 

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Tipps und Anleitungen für originelle Geldgeschenke

Teilen:

Kommentar verfassen