Kindergeburtstag: Anleitungen für Spiele drinnen

Kindergeburtstag feiern:ein paar Anleitungen für schöne Spiele für drinnen

Auf ihren Geburtstag freuen sich Kinder oft das ganze Jahr über und wenn dann noch so richtig Geburtstag gefeiert wird, bleibt das Fest noch lange in schöner Erinnerung. Nun gehören zu einem richtigen Kindergeburtstag aber nicht nur Gäste, Kuchen, Würstchen und eine schöne Dekoration, sondern auch Spiele.

Dabei sind es oft gerade die einfachen Spiele, die besonders viel Spaß machen, denn solche Spiele können sofort anfangen, ohne dass sie erst umständlich erklärt, lange vorbereitet oder erst noch umfangreiche Utensilien zusammengesucht werden müssen.

Diejenigen, die bald Kindergeburtstag feiern, finden im
Folgenden ein paar Anleitungen für schöne Spiele für drinnen,
die den kleinen Gästen bestimmt sehr viel Spaß machen werden:

Geburtstagsspiel: Den Unterschied finden

Dieses Spiel eignet sich für etwas größere Kinder und kann in jedem Zimmer der Wohnung gespielt werden. Zuerst wird ein Kind bestimmt, das den Raum verlassen muss. Wenn die Tür geschlossen ist, nehmen alle anderen Kinder eine bestimmte Position ein.

Dann kommt das Kind, das vor der Tür wartet, wieder in den Raum und darf sich die Szene 30 Sekunden lang einprägen. Anschließend verlässt das Kind den Raum noch einmal kurz und in dieser Zeit verändert eines der anderen Kinder seine Position. Wenn das Kind den Raum nun wieder betritt, muss es erkennen, was sich an der Szene verändert hat.

Findet das Kind die Veränderung, kommt der nächste Gast an die Reihe, ansonsten darf sich das Kind an einer neuen Szene versuchen.

Sind nur wenige Kinder zu Gast oder soll der Schwierigkeitsgrad erhöht werden, kann auch vereinbart werden, dass nicht nur die Gäste ihre Position verändern dürfen, sondern die Veränderung auch durch einen Gegenstand erfolgen kann, der beispielsweise verschoben, hinzugefügt oder weggenommen wird.  

Geburtstagsspiel: Wer ist der Hund?

Für dieses Spiel wird ein Kind ausgewählt und ihm werden die Augen verbunden. Alle anderen Kinder setzen sich im Kreis auf den Boden. Nun krabbelt das Kind im Kreis herum, bleibt vor einem anderen Kind stehen und fordert es auf, zu bellen.

Anhand des Bellens muss das Kind nun versuchen, zu erraten, wer da gebellt hat. Hat das Kind den richtigen Namen genannt, muss das Kind, das soeben gebellt hat und erkannt wurde, in den Kreis. Hat das Kind im Kreis falsch geraten, darf es das nächste Kind zum Bellen auffordern. Dieses Spiel kann aber auch beliebig abgewandelt werden.

So kann anstelle des Bellens auch ein anderes Geräusch, ein bestimmtes Wort oder jeder andere Tierlaut vereinbart werden. Zudem kann auch so gespielt werden, dass jedes Kind einen Tierlaut seiner Wahl wiedergeben kann, wenn es aufgefordert wird, einen Laut von sich zu geben.   

Geburtstagsspiel: Watte pusten

Je nachdem, wie das Wattepusten gespielt wird, werden ein oder mehrere Wattebausche benötigt. Eine Variante für das Spiel besteht darin, dass alle Kinder um den Tisch herum sitzen. Ihre Hände halten sie dabei hinter dem Rücken. Nun wird ein Wattebausch auf den Tisch gelegt und die Kinder pusten den Wattebausch über den Tisch.

Dabei versuchen sie, den Wattebausch so zu steuern, dass er neben einem anderen Kind vom Tisch herunterfällt und gleichzeitig nicht in ihre Nähe kommt. Fällt der Wattebausch herunter, scheidet das Kind, vor oder neben dem er vom Tisch gefallen ist, aus.

Gewonnen hat das Kind, das zum Schluss noch am Tisch sitzt.Eine andere Variante ist, eine Art Wettpusten zu veranstalten. Dazu erhält jedes Kind einen Wattebausch und die Wattebausche werden an der Startlinie nebeneinander hingelegt. Sobald das Kommando ertönt, müssen die Kinder versuchen, ihren Wattebausch so schnell wie möglich über die Ziellinie zu bringen. Dabei ist es aber nicht erlaubt, die Wattebausche der anderen Kinder wegzupusten.

Wer es dennoch tut, muss zurück an den Start. Gewonnen hat das Kind, das mit seinem Wattebausch als erstes über die Ziellinie kommt. 

Geburtstagsspiel: Tanzen auf der Zeitung

Für dieses Spiel erhält jedes Kind einen Bogen Zeitungspapier. Diesen legt es auf den Boden, stellt sich drauf und beginnt zu tanzen, sobald die Musik angeht. Allerdings darf es sich nur auf seinem Zeitungspapier bewegen. Tritt es versehentlich über, scheidet es aus. Hört die Musik auf, faltet jedes Kind sein Zeitungspapier zur Hälfte und dann wird wieder auf der Zeitung getanzt, bis die Musik das nächste Mal unterbricht.

Nun wird die Tanzfläche wieder um die Hälfte verkleinert und so geht es dann weiter, bis schließlich nur noch ein Tänzer übrig geblieben ist. Um zu verhindern, dass sich die Kinder auf der immer kleineren Tanzfläche nicht mehr richtig bewegen, um nicht versehentlich überzutreten und auszuscheiden, kann der Spielleiter auch vorgeben, welche Körperteile sich zur Musik bewegen müssen.

So kann er beispielsweise bestimmen, dass der linke Fuß, der rechte Arm oder Kopf und Schultern tanzen müssen. Bewegt ein Kind die angesagten Körperteile nicht, scheidet es ebenfalls aus.  

Geburtstagsspiel: Armer schwarzer Kater

An diesem Spiel haben auch kleine Kinder schon viel Spaß. Die kleinen Gäste sitzen dafür im Kreis auf dem Boden. Ein Kind wird als armer schwarzer Kater bestimmt, krabbelt in dem Kreis herum und sucht sich einen seiner Mitspieler aus.

Dieser Mitspieler muss den armen schwarzen Kater nun streicheln, während der Kater miaut, faucht oder sich katzentypisch bewegt. Berühren darf der Kater seinen Mitspieler aber nicht. Gelingt es dem Kater, seinen Mitspieler zum Lachen zu bringen, wird dieser der nächste schwarze Kater.

Bleibt der Mitspieler ernst, darf sich der Kater einen anderen Mitspieler aussuchen.   

Geburtstagsspiel: Einen Turm bauen

Für dieses Spiel werden eine leere Flasche und Streichhölzer in ausreichender Menge benötigt. Die Flasche wird nun auf den Tisch oder auf den Boden gestellt, die Kinder sitzen rundherum. Dann wird ausgelost, wer beginnen darf.

Nun geht es reihum und jedes Kind legt ein Streichholz auf dem Flaschenhals ab. Je größer der Stapel ist, desto schwieriger wird es, ein weiteres Streichholz abzulegen. Verloren hat derjenige, der den Turm mit seinem Streichholz zum Einsturz bringt.

Mehr Anleitungen und Tipps für Geburtstage und Geschenke:

Thema: Kindergeburtstag feiern – ein paar Anleitungen für schöne Spiele für drinnen

Teilen:

Kommentar verfassen