Blumentöpfe als Deko und Giveaways basteln – so geht’s

Blumentöpfe als Deko und Giveaways basteln – so geht’s

Der Geburtstagstisch braucht natürlich eine schöne Deko. Und viele Geburtstagskinder möchten den Gästen als Dankeschön ein kleines Andenken an die Feier mit nach Hause geben. Wir stellen in dieser Anleitung eine Idee vor, die Deko und Giveaway in einem ist.

Blumentöpfe als Deko und Giveaways basteln - so geht's

Wir basteln nämlich Blumentöpfe, die zuerst die Geburtstagstafel dekorieren. Dabei können die bepflanzten Töpfchen entweder nur schön arrangiert auf dem Tisch stehen oder gleichzeitig Platzkarten sein. Geht die Feier zu Ende, kann sich jeder Gast einen Blumentopf mitnehmen.

Nun wäre das so zwar eine schöne Idee, aber noch nichts wirklich Originelles. Doch der besondere Clou an den Blumentöpfen ist das Material, aus dem sie bestehen.

Sie werden nämlich aus leeren Getränkekartons angefertigt. Es handelt sich also um eine echte Upcycling-Idee, die für sehr kleines Geld umgesetzt werden kann.

Und keine Sorge: Den Blumentöpfchen ist nicht anzusehen, dass sie einmal Getränkekartons waren. Neugierig geworden?

Dann machen wir uns an die Arbeit!:

Die Materialien für die Blumentöpfe

  • leere Getränkekartons

  • Schnur oder Kordel

  • Schere

  • Klebstoff

  • Stift

  • Steine, Erde und kleine Topfpflanzen

Blumentöpfe als Deko und Giveaways basteln – so geht’s

Für die Blumentöpfchen eignen sich Getränkekartons aller Art. Ob sie quadratisch oder rechteckig sind, spielt keine Rolle. Von der Machart her unterscheiden sich Tetrapacks im Prinzip nicht.

Allerdings wird für die Verpackungen von Milch und Milchprodukten oft ein braunes Recycling-Papier verwendet.

Bei Säften und anderen Getränken hingegen ist das Papier vielfach weiß. Optisch sehen beide Varianten schön aus und können auf der Geburtstagstafel auch gut miteinander kombiniert werden.

  1. Schritt: die Blumentöpfe herstellen

Für einen Blumentopf wird ein Getränkekarton genommen und oben abgeschnitten. Wenn die Kante dabei nicht ganz gerade wird, macht das nichts. Denn später ist sie ohnehin nicht mehr zu sehen.

Nachdem der Getränkekarton gründlich gereinigt ist, wird er ausgiebig geknetet. Dazu den Getränkekarton zusammendrücken, knittern, wieder auseinanderziehen und immer so weiter. Durch dieses Knittern und Kneten lösen sich die verschiedenen Schichten voneinander.

Wenn der Getränkekarton ordentlich durchgeknetet ist, lässt sich die oberste, bunt bedruckte Papierschicht ganz einfach abziehen. Sollten kleinere Papierfetzen haften bleiben, ist das nicht schlimm. Ganz im Gegenteil passt das sogar gut zum rustikalen Look.

Wichtig beim Abziehen vom Papier ist nur, darauf zu achten, dass der Boden intakt bleibt. Dadurch ist nämlich sichergestellt, dass der Blumentopf später stabil steht.

Jetzt wird noch der obere Rand nach unten gefaltet. Dafür wird er in der gewünschten Breite und bis zur gewünschten Höhe einfach immer wieder umgekrempelt. Je nach Getränkekarton bekommt der Blumentopf so einen braunen oder silbernen Rand, der dekorativ aussieht und gleichzeitig für Stabilität sorgt.

Auf diese Weise werden so viele Blumentöpfe gebastelt, wie für die Tafel und die Geburtstagsgäste benötigt werden.

  1. Schritt: die Blumentöpfe dekorieren

Nun bekommen die Blumentöpfe kleine Henkel als Deko. Dafür werden jeweils zwei Stücke Schnur oder Kordel abgeschnitten und als Schlaufen auf zwei gegenüberliegenden Seiten unter dem Rand festgeklebt.

Auf eine der Seiten ohne Henkel wird dann noch der Name des jeweiligen Gastes geschrieben. Dadurch können die Blumentöpfe auch gleich als Platzkarten zum Einsatz kommen. Wer möchte, kann aber auch kleine Namensschilder anfertigen und diese auf die Töpfchen kleben.

Und natürlich müssen die Blumentöpfe nicht unbedingt mit den Namen der Gäste beschriftet werden. Genauso ist möglich, Aufkleber mit Geburtstagsmotiven anzubringen, ein Foto vom Geburtstagskind aufzukleben oder das Alter zu notieren. Und wer es schlicht mag, lässt die Töpfchen einfach so, wie sie sind.

  1. Schritt: die Blumentöpfe bepflanzen

Damit aus den Getränkekartons Blumentöpfchen werden, müssen sie jetzt noch bepflanzt werden. Dabei können die Pflanzen direkt eingesetzt werden. Denn weil es sich um Getränkekartons handelt, suppt nichts durch. Schließlich waren vorher ja auch Flüssigkeiten in den Tetrapacks.

Für einen guten und sicheren Stand sollten zunächst ein paar kleine Steine eingefüllt werden. Sie sorgen gleichzeitig dafür, dass die Pflanzen keine nassen Füße bekommen.

Anschließend wird etwas Erde aufgefüllt. Dann können kleine Topfpflanzen eingesetzt werden. Optimal geeignet sind Sukkulenten. Aber auch Kakteen, kleine Röschen und andere Blühpflanzen sehen sehr schön aus. Die Zwischenräume können mit Flechten oder Moos aufgefüllt werden.

Sind alle Töpfchen fertig, können sie auch schon auf der Geburtstagstafel verteilt werden. Und als Andenken kann sich jeder Gast beim Nachhausegehen ein Töpfchen mitnehmen.

Übrigens:

Wer keine Topfpflanzen verwenden möchte, kann auch Schnittblumen nehmen. Dabei können entweder kleine Sträußchen gebunden oder einzelne Blumen mit großen Köpfen verwendet werden. Allerdings sollten die Blumen dann besser in Pappbecher oder kleine Gläser gegeben und so in die Töpfchen gestellt werden.

Mehr Anleitungen, Ratgeber, Tipps und Vorlagen:

Thema: Blumentöpfe als Deko und Giveaways basteln – so geht’s

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann,46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen