Anleitung: witzige Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier

Anleitung: witzige Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier

Luftschlangen, Konfetti, Girlanden und Luftballons gehören zu den Klassikern bei der Deko für Geburtstagsfeiern. Doch es müssen nicht immer nur normale Ballons sein. Verziert mit Gesichtern, werden einfache Luftballons zu echten Hinguckern und sorgen durch ihr lustiges Aussehen ganz automatisch für eine gute Partystimmung.

Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier

Auf Girlanden und andere Elemente kann dann sogar verzichtet werden.

Und wie die spaßigen Luftballongesichter entstehen, erklären wir in dieser Anleitung. Viel Spaß!

Witzige Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier – die Materialien

  • Luftballons, gerne in verschiedenen Farben
  • Mini-Luftballons
  • Bastelkarton in mehreren Farben
  • Luftschlangen, Lametta oder Wollreste
  • Faden oder Schnur zum Aufhängen der Ballons
  • doppelseitiges Klebeband
  • Bleistift und Schere

Witzige Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier – die Anleitung

Für die Luftballons mit ihren lustigen Gesichtern werden verschiedene Einzelteile benötigt. Ratsam ist deshalb, erst alle Elemente vorzubereiten und die Luftballons anschließend direkt nacheinander zu gestalten. Ist ein Luftballon fertig, kann er auch gleich aufgehängt werden.

Anzeige

Auf diese Weise sinkt die Gefahr, dass einzelne Ballons kaputtgehen. Zum Beispiel, weil sie versehentlich mit der Schere auf dem Tisch in Kontakt gekommen sind. Außerdem wird es leichter, abzuschätzen, wie viele Ballons noch gebraucht werden, bis die Deko komplett ist. Doch eines nach dem anderen!

  1. Schritt: Hilfsstreifen zuschneiden

Es ist nur bedingt möglich, die einzelnen Gesichtsteile direkt auf die Luftballons zu kleben. Denn Klebstoff oder Klebestreifen könnten die Ballons zum Platzen bringen. Aus diesem Grund wird eine kleine Hilfskonstruktion benötigt. Sie besteht aus zwei Streifen, die über Kreuz um den Luftballon herumlaufen.

Zuerst werden aus dem Bastelkarton also etwa 1 cm breite Streifen zugeschnitten. Dabei werden pro Ballon zwei Streifen benötigt. Damit die Hilfsstreifen später kaum zu sehen sind, sollten sie am besten aus Bastelkarton in jeweils den gleichen Farben angefertigt werden wie die Luftballons.

  1. Schritt: Augen, Münder und Haare vorbereiten

Als nächstes geht es mit den Augen weiter. Dafür können Kreise oder Ovale aus schwarzem, weißem und blauem Tonkarton ausgeschnitten werden. Anschließend werden die Kreise und Ovale übereinandergelegt und festgeklebt. Dabei können natürlich ganz unterschiedliche Augen gebastelt werden. Ratsam wäre nur, die Augen so zu gestalten, dass jeweils zwei davon zusammenpassen.

Danach werden Münder angefertigt. Hierfür können Kreise, Halbkreise oder Monde aus schwarzem und rotem Tonkarton ausgeschnitten und übereinander geklebt werden.

Auf die gleiche Art können dann noch weitere Elemente für die Gesichter ausgeschnitten werden. Augenbrauen, Ohren, Brillen oder rote Kreise als Bäckchen zum Beispiel.

Sollen die Luftballon-Gesichter auch Haare bekommen, können diese aus Luftschlagen oder Wollresten gebastelt werden. Dafür werden einige Luftschlangenstücke oder Wollfäden zusammengenommen, nach Geschmack drapiert und mit etwas Faden zusammengebunden. Auch Lametta eignet sich prima für Haare. Und sogar dünne Papierstreifen aus dem Schredder sehen witzig aus.

  1. Schritt: Luftballons aufblasen

Jetzt fehlen nur noch die Luftballons. Dabei werden zum einen die normalen, großen Luftballons aufgeblasen. Sie ergeben die Köpfe. Zum anderen werden die Mini-Luftballons aufgepustet. Diese Ballons, die normalerweise für Wasserbomben verwendet werden, kommen als Nasen zum Einsatz.

  1. Schritt: Luftballons gestalten

Sind alle Utensilien vorbereitet, kann das fröhliche Dekorieren beginnen. Dazu wird der erste Luftballon genommen. Um den Luftballon wird ein Bastelkartonstreifen längst herumgelegt und mit doppelseitigem Klebeband zusammengeklebt.

Sollte der Streifen zu kurz sein, kann der Ring einfach aus zwei Streifen gebildet werden. Anschließend wird ein weiterer Kartonstreifen genommen und waagerecht um den Ballon gespannt. Dort, wo sich die beiden Streifen kreuzen, sollten sie mit etwas Klebeband zusätzlich fixiert werden. Dadurch ist sichergestellt, dass nichts mehr ver- oder abrutscht.

Dann können auf den Hilfsstreifen die Ballon-Nase, die Augen, der Mund und die weiteren Elemente angeordnet und festgeklebt werden. Die Haare werden oben am Knoten, der den Ballon verschließt, angebunden. Hier wird zudem ein Stück Faden befestigt, mit dem der Ballon aufgehängt werden kann. So werden nach und nach alle Luftballons gestaltet und im Raum verteilt.

Zum besseren Verständnis und als kleine Anregung hier noch eine Grafik:

[Luftballons]

Luftballons

Tipp:

Beim Gestalten kann der Luftballon auf einen Becher, einen Blumentopf oder ein ähnliches Gefäß gestellt werden. So steht er sicher und beide Hände sind frei. Wer möchte, kann außerdem auf beiden Seiten Gesichter ankleben. Das führt zu lustigen Effekten, wenn die Ballons anfangen, sich zu drehen.

Übrigens:

Gesichter sind natürlich nur eine Möglichkeit, um die Ballons zu dekorieren. Je nachdem, welcher Geburtstag gefeiert wird, können die Luftballons zum Beispiel auch mit Blumen, Zahlen, Tieren oder verschiedenen Gegenständen passend zum Motto gestaltet werden.

Mehr Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Anleitung: witzige Luftballons als Deko für die Geburtstagsfeier

Unsere Seite bewerten
[Total: 1 Gesamt: 5]
Twitter

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann,46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen