Einladung zum Kindergeburtstag: 3 Bastelideen für Kids

Einladung zum Kindergeburtstag: 3 Bastelideen für Kids

Steht der Kindergeburtstag an, müssen die kleinen Gäste natürlich standesgemäß eingeladen werden. Doch gekaufte Einladungskarten sind oft nicht nur langweilig, sondern können auch ganz schön teuer sein. Andererseits malen und basteln die meisten Kinder gerne. Also liegt es eigentlich nahe, dass das Geburtstagskind die Einladungen zu seiner Feier selbst herstellt. In diesem Beitrag zeigen wird drei Ideen für tolle Einladungskarten, die auch kleine Kinder schon gestalten können.

Anzeige

Einladung zum Kindergeburtstag 3 Bastelideen für Kids

Und die Materialien, die dafür benötigt werden, dürften ohnehin vorhanden sein. Legen wir los! :

Bastelidee Nr. 1: Einladungen mit Männchen aus Fingerabdrücken

Diese Einladungskarten können schon die ganz Kleinen mitgestalten. Für das Hauptmotiv müssen sie nämlich nur einen Finger in Farbe tauchen. Den Feinschliff können dann die Eltern übernehmen. Größere Kinder können natürlich auch die Details selbst malen.

Für die Karten werden benötigt:

  • Blankokarten oder Tonpapier und Schere

  • Fingerfarben

  • dünner Filzstift oder Fineliner

Wer keine Blankokarten verwendet, schneidet das Tonpapier zuerst im gewünschten Format zu und faltet es anschließend in der Mitte zu einer Klappkarte zusammen.

Nun taucht das Geburtstagskind seine Fingerspitze in Fingerfarbe und macht einen Fingerabdruck auf der Vorderseite der Karte. Anschließend den Finger wieder in Farbe tunken und den nächsten Fingerabdruck auf die Karte setzen. Dabei können die Abdrücke entweder ungefähr auf einer Linie verlaufen oder im Kreis angeordnet sein.

Wie viele Abdrücke es werden, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen. Möglich ist zum Beispiel, so viele Fingerabdrücke zu platzieren, wie Kinder zur Feier eingeladen werden. Sind die Abdrücke fertig, muss die Farbe trocknen.

Dann werden die Fingerabdrücke zu Männchen ausgestaltet. Dafür mit einem dünnen Filzstift oder einem Fineliner Gesichter, Arme und Beine aufmalen. Wer möchte, kann die Linien so ziehen, dass sich die Männchen an den Händen halten. Nun noch das Wort „Einladung“ auf die Karten schreiben und schon sind die Einladungskarten fertig.

Bastelidee Nr. 2: Einladungen mit aufgetupften Punkten

Fröhliche Einladungen mit einem farbenfrohen Muster entstehen, wenn die Karten mit bunten Punkten betupft werden. Auch diese Idee können schon die Kleinsten umsetzen.

Benötigt werden:

  • Blankokarten oder Tonpapier und Schere

  • Wasserfarben

  • etwas Wasser zum Befeuchten der Farben

  • Wattestäbchen

  • breiter Filzstift

Bei der Gestaltung dieser Einladungskarten gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Variante ist, zuerst das Punkte-Muster zu gestalten und anschließend das Wort „Einladung“ auf die Karten zu schreiben.

Anzeige

Als Werkzeug für das Muster kommt ein Wattestäbchen zum Einsatz, das als Stempel dient. Das Geburtstagskind tunkt das Wattestäbchen dabei in eine angefeuchtete Wasserfarbe und stempelt damit Punkte auf die Vorderseite der Karte. Werden die Punkte zu hell, wird neue Farbe aufgenommen.

Wie bunt die Punkte werden, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen. Ist die Karte wie gewünscht verziert, müssen die Wasserfarben trocknen. Zum Schluss wird mit einem breiten Filzstift der Schriftzug „Einladung“ auf die Karten geschrieben.

Die zweite Variante ist, zuerst das Wort „Einladung“ auf die Karten zu schreiben. Dabei sollte der Schriftzug aus möglichst großen Blockbuchstaben bestehen. Das Geburtstagskind tupft dann die bunten Punkte in die Buchstaben und füllt sie auf diese Weise aus. Möglich ist natürlich auch, das Alter des Geburtstagskindes als Motiv zu verwenden.

Bastelidee Nr. 3: Einladungen mit Luftballons aus Krepppapier-Kügelchen

Luftballons passen als Motiv prima zu einer Geburtstagsfeier. Und beim Basteln der Einladungskarten kann sich das Geburtstagskind kreativ austoben. Denn es wird gestempelt, geklebt und gemalt.

Für die Karten werden folgende Materialien benötigt:

  • Blankokarten oder Tonpapier und Schere

  • Finger- oder Acrylfarben

  • leere Toilettenpapierrolle als Stempel

  • Krepppapier in einer oder mehreren Farben

  • Bastelkleber

  • Filzstift oder Fineliner

Zuerst wird die Toilettenpapierrolle etwas zusammengedrückt. Dadurch bekommt sie eine ovale Form. Dann etwas Finger- oder Acrylfarbe auf einen Teller geben, die Papprolle eintunken und das Oval auf die Vorderseite der Karte stempeln. Damit ist der erste Umriss eines Luftballons vorhanden. Dann die Papprolle wieder in Farbe tauchen und den nächsten Luftballon aufstempeln. Auf diese Weise werden alle Einladungen mit Ballons versehen.

Während die Farbe trocknet, kann der nächste Schritt vorbereitet werden. Dafür Krepppapier in kleine Stücke reißen und die Stückchen zu kleinen Kugeln rollen.

Ist die Farbe trocken, einen Luftballon mit Bastelkleber ausfüllen. Dann die kleinen Papierkügelchen dicht nebeneinander in den Klebstoff setzen und leicht andrücken. So nach und nach alle Luftballons bekleben.

Wer mag, kann mit dem Filzstift noch kleine Knoten und Schnüre an die Luftballons malen. Zum Schluss noch den Schriftzug „Einladung“ auf die Karten schreiben und schon sind originelle Einladungskarten fertig!

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Einladung zum Kindergeburtstag: 3 Bastelideen für Kids

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen