Bastelanleitung für Konfettikanonen

Bastelanleitung für Konfettikanonen

Luftballons, Girlanden, Luftschlangen und lustige Partyhüte sorgen für eine fröhliche Deko bei der Geburtstagsfeier. Und eine tolle Ergänzung dazu ist ein bunter Konfettiregen. So kann das neue Lebensjahr standesgemäß begrüßt werden. Dabei lässt sich der Partyspaß ganz einfach und kostengünstig selber machen.

Bastelanleitung für Konfettikanonen

Viel mehr als ein paar leere Toilettenpapierrollen, etwas buntes Papier, einige Luftballons und natürlich Konfetti braucht es dafür nämlich nicht.

Der Gastgeber kann die Konfettikanonen vorbereiten, so dass die Gäste direkt zugreifen können. Bei einem Kindergeburtstag kann das DIY-Projekt aber auch ein Programmpunkt sein. Die Kids sind so eine Weile beschäftigt und können ihre Bastelarbeiten dann auch einsetzen.

Und weil die Konfettikanonen mehrfach verwendet werden können, sind sie ein schönes Andenken an die Geburtstagsfeier, das die kleinen Geburtstagsgäste mit nach Hause nehmen können.

Die Materialien für Konfettikanonen

  • Toilettenpapierrollen

  • Luftballons

  • Geschenkpapier oder anderes buntes Papier

  • bunte Klebebänder

  • Konfetti

  • Tacker

  • Klebstoff

  • Schere

  • Lineal und Bleistift

  • Eierkarton als Ständer für die Konfettikanonen

Die Bastelanleitung für Konfettikanonen

Unsere Konfettikanonen sind schnell und einfach gebastelt. So können auch Kinder prima mitmachen. Am oberen Ende bleiben die Konfettikanonen offen.

Anders als zum Beispiel Knallbonbons gehen sie deshalb nicht kaputt. Stattdessen können sie für den nächsten Konfettiregen jederzeit neu befüllt werden und viele Male zum Einsatz kommen.

Also, legen wir los!

  1. Schritt: die Papiere zuschneiden

Als erstes wird die Länge einer Toilettenpapierrolle abgemessen. Dieses Maß wird dann auf die Rückseite eines bunten Papiers übertragen. Bei dem Papier kann es sich um Geschenkpapier, gemustertes Bastelpapier, die Seite einer Zeitschrift, ein altes Kalenderblatt, ein ausgemustertes Poster, ein gemaltes Bild oder ein ähnliches farbenfrohes Papier handeln.

Ist das Maß übertragen, wird der Papierstreifen entsprechend abgeschnitten. Anschließend wird der Papierstreifen einmal um die Toilettenpapierrolle gewickelt.

Die Enden des Papierstreifens sollten sich dabei leicht überlappen. An der entsprechenden Stelle wird der Papierstreifen dann abgeschnitten.

Das Papierstück, das auf diese Weise entstanden ist, kann nun als Schablone für die weiteren Papiere verwendet werden.

Dadurch ist es nicht notwendig, die Papiere für jede Konfettikanone einzeln auszumessen. Mithilfe der Schablone wird für jede geplante Konfettikanone ein Papier zugeschnitten.

  1. Schritt: die Luftballons vorbereiten

Für den späteren Konfettiregen sind die Luftballons zuständig. Sie werden jetzt vorbereitet. Dafür wird ein Luftballon zunächst ein paar Mal in die Länge gezogen, um ihn ein wenig auszuleiern. Anschließend wird das offene Ende vom Ballon verknotet.

Anzeige

Das untere, geschlossene Ende kann nun mit der Schere abgeschnitten werden. Dieser Abschnitt wird nicht mehr gebraucht. Auf diese Weise wird ein Luftballon für jede Konfettikanone vorbereitet.

  1. Schritt: die Luftballons befestigen

Jetzt wird eine Toilettenpapierrolle genommen und hingestellt. Dann wird ein Luftballon mit beiden Händen etwas auseinandergezogen und über die Rolle gestülpt. Der Knoten zeigt dabei nach außen. Wichtig ist, dass der Luftballon gut gespannt ist, damit er das Konfetti später gut aus der Kanone schleudern kann.

Damit der Luftballon nicht mehr von der Rolle rutscht, wird er rundherum mit ein paar Heftnadeln befestigt. Die meisten Tacker sind lang genug, um sie in die Rolle schieben und den Ballon festtackern zu können.

Wenn die Toilettenpapierrolle dabei etwas zusammengedrückt wird, macht das nichts. Sie lässt sich später wieder formen.

Nach und nach werden so alle Konfettikanonen mit einem Luftballon bestückt.

  1. Schritt: die Konfettikanonen verzieren

Nun wird es Zeit für die Deko. Dazu wird auf eine Rolle reichlich Klebstoff aufgetragen. Dabei sollte die ganze Außenseite der Rolle mit dem Kleber überzogen sein, also sowohl die Pappe als auch der Teil, der vom Ballon bedeckt ist.

Dann wird die Rolle auf ein vorbereitetes Stück Papier gelegt und damit eingewickelt. Bei Bedarf wird auf das Ende des Papierstreifens, das das andere Ende überlappt, etwas zusätzlicher Kleber aufgetragen und das Papier dann fest auf die Rolle gedrückt. Das wird mit allen Rollen wiederholt.

Mit einem bunten Klebeband können nun die Enden der Konfettikanonen noch etwas verschönert werden. Wer möchte, kann außerdem Aufkleber anbringen oder die Kanonen beschriften, um sie zu dekorieren.

  1. Schritt: die Konfettikanonen befüllen

Bis zu ihrem Einsatz können die Konfettikanonen in einen Eierkarton gestellt werden. Das offene Ende zeigt dabei nach oben. Der Eierkarton verhindert, dass die Kanonen umfallen. Gleichzeitig können die Kanonen so bequem befüllt werden. Wer möchte, kann natürlich auch den Eierkarton bunt bemalen oder ausschmücken.

Die Füllung der Kanonen besteht aus Konfetti. Im Bastel- und Schreibwarenbedarf ist fertiges Konfetti erhältlich. Mit dem Locher und verschiedenen Papierresten, am besten in bunten Farben, lässt sich das Konfetti aber auch ganz einfach selbst herstellen.

Jede Konfettikanone wird nun etwa bis zur Hälfte mit Konfetti befüllt. Damit sind die Kanonen fertig!

Um eine Konfettikanone abzufeuern, wird sie in eine Hand genommen und mit der Öffnung nach oben gehalten.

Dann wird der Knoten des Luftballons mit der anderen Hand kräftig nach unten gezogen und losgelassen – und schon regnet es bunte Konfetti!

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Bastelanleitung für Konfettikanonen

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen