Bestecktaschen aus Servietten falten – so geht’s

Bestecktaschen aus Servietten falten – so geht’s

Wenn der Geburtstag mit Gästen gefeiert wird, muss natürlich auch ein schön gedeckter Tisch her. Und auf der Festtafel dürfen neben Geschirr, Gläsern, Besteck und Deko auch Servietten nicht fehlen. Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten, wie die Servietten auf den Tisch kommen können. Von simplen Stapeln über Serviettenhalter bis hin zu kunstvoll gefalteten Formen ist so ziemlich alles möglich.

Bestecktaschen aus Servietten falten - so geht's

Bei einer eleganten Geburtstagstafel sind aufwändigere Varianten zweifelsohne ein toller Hingucker. Blumen, Sterne oder Bischofsmützen zum Beispiel runden das Bild wunderbar ab.

Doch bei einer lässigen Feier muss es nicht ganz so edel zugehen. Zumal auch längst nicht jeder die Geduld hat, stundenlang Servietten zu falten. Trotzdem muss es nicht bei Servietten bleiben, die einfach nur zum Dreieck zusammengeklappt oder zu einer Rolle aufgewickelt sind.

Denn mit wenigen Handgriffen lassen sich Bestecktaschen falten. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch praktisch. Außerdem machen sie sowohl auf dem Tisch als auch im Besteckkorb neben dem Buffet eine gute Figur.

Bestecktaschen aus Servietten falten – die Materialien

  • Papierservietten

  • Schnur oder Schleifenband und Namensschilder nach Wunsch

Bestecktaschen aus Servietten falten – so geht’s

Die gefalteten Servietten können auf oder neben die Teller gelegt werden. Etwas Schnur oder ein Band sorgt für zusätzliche Deko. Und wenn an das Band kleine Schilder mit den Namen der Gäste gebunden werden, ersetzen die Bestecktaschen auch gleich die Tischkärtchen. Doch der Reihe nach!

Gefaltet werden die Bestecktaschen so:

  1. Papierservietten sind in aller Regel zu einem Quadrat gefaltet, bei dem die einzelnen Lagen aufeinanderliegen. Dabei gibt es zwei Seiten mit geschlossenen Kanten und zwei Seiten, an denen die Papierlagen offen sind.

Die Serviette wird nun so auf der Arbeitsfläche hingelegt, dass die beiden komplett offenen Seiten nach oben und nach rechts zeigen.

  1. Jetzt wird die oberste Papierlage diagonal nach unten gefaltet. Die Ecke rechts oben wird dafür auf die Ecke links unten geklappt. Wenn die Seitenkanten schön gerade aufeinander liegen, kann die Faltlinie glatt gestrichen werden.

Die zweite Papierlage wird ebenfalls diagonal nach unten geklappt. Allerdings wird sie nicht ganz bis auf die Gegenseite gefaltet, sondern ungefähr zwei Finger breit weniger.

Mit der dritten Papierlage wird das Ganze wiederholt. Auch sie wird also schräg nach unten gefaltet, und zwar ebenfalls etwa zwei Finger breit schmaler als die zweite Papierlage.

Anzeige
  1. Als nächstes wird die zweite Papierlage unter die Lage geschoben, die zuerst umgeklappt wurde. Danach wird die dritte Papierlage unter die zweite Papierlage gesteckt. Damit sind die Ecken, die eben oben auf lagen, verschwunden.
  1. Nun wird die Papierserviette umgedreht. Dann wird die linke Seite der Serviette etwa zwei Finger breit nach rechts gefaltet und gut fest gestrichen.
  1. Anschließend wird die rechte Seite der Serviette bis zur gegenüberliegenden Seite nach links gefaltet. Die Seitenkanten sollten schön bündig und gerade aufeinanderliegen.
  1. Jetzt kann die Serviette wieder umgedreht werden. Auf der Vorderseite sind die Fächer für das Besteck entstanden. Die gefaltete Bestecktasche ist damit auch schon fertig und kann bestückt werden!

Das Falten der Bestecktaschen ist wirklich kinderleicht und ruckzuck erledigt. Damit die Schritte noch anschaulicher werden, hier die Anleitung aber noch einmal als Grafik:

[Bestecktasche]

Bestecktasche

Sind alle benötigten Bestecktaschen gefaltet und mit Besteck befüllt, können sie entweder so wie sie sind auf der Tafel verteilt werden. Dabei können sie entweder neben den Tellern oder direkt auf den Tellern platziert werden.

Eine andere Möglichkeit ist, etwas Schnur, Bast, Kordel oder Schleifenband um die Taschen zu wickeln und zu Schleifen zu binden. So entsteht eine hübsche Deko. Sollen die Bestecktaschen auch als Tischkärtchen zum Einsatz kommen, können an das Band kleine Schilder aus Tonkarton mit den Namen der Gäste gebunden werden.

Findet die Geburtstagsparty im Garten statt oder gibt es ein Buffet, sieht es auch toll aus, wenn die Bestecktaschen in einem Korb oder einer kleinen Holzkiste aufgestellt werden. So kann sich jeder Gast sein Besteck samt Serviette bequem herausnehmen.

Und was ist mit Stoffservietten?

Soll die Tischdeko doch etwas eleganter werden, lassen sich die Bestecktaschen natürlich auch aus Stoffservietten falten. In diesem Fall wird eine Stoffserviette einmal in der Mitte zusammengeklappt.

Dann wird die Serviette um 90 Grad gedreht und noch einmal auf die Hälfte zusammengefaltet. Dadurch liegt der Stoff in vier Lagen übereinander und die Serviette hat, wie eine Papierserviette, zwei geschlossene und zwei offene Seiten. Danach wird die Bestecktasche genauso gefaltet wie oben für eine Papierserviette beschrieben.

Mehr Anleitungen, Ratgeber, Tipps und Vorlagen:

Thema: Bestecktaschen aus Servietten falten – so geht’s

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, 48 Jahre, Erzieherin, Steffi Sustack, 41 Jahre, Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert 37 Jahre, Sozialpädagogische Assistentin und Norbert Bachmann, 46 Jahre , Autor, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen