Geburtstagsgrüße

Vorlagen – Sprüche und Anleitungen zum Geburtstag

RSS 2.0

Kindergeburtstag: Ideen für Spiele mit Luftballons

Kindergeburtstag: Ideen für Spiele mit Luftballons

 

Zu einem Kindergeburtstag gehören nicht nur eine hübsche Deko und leckeres Essen, sondern auch Spiele. Ein ideales Hilfsmittel hierbei sind Luftballons. Luftballons sind leicht, weshalb sich die Kinder nicht verletzen können und auch die Einrichtung keinen Schaden nimmt, wenn ein Ballon versehentlich einmal unkontrolliert durch die Gegend fliegt.

Zudem sind Luftballons schon für kleines Geld zu haben, was dann auch den Geldbeutel der Gastgebereltern schont. Ein paar Ideen für Spiele mit Luftballons beim Kindergeburtstag stellt die folgende Übersicht vor:

Und einen Deko-Tipp gibt obendrauf!

 

1. Ein Kennenlernspiel

Lädt das Geburtstagskind Kinder aus der Schule oder dem Kindergarten, Kinder aus der Nachbarschaft und Kinder aus dem Familien- oder Bekanntenkreis ein, kann es durchaus passieren, dass sich nicht alle kleinen Gäste untereinander kennen.

Aber auch wenn sich die Kinder alle kennen, ist ein Kennenlernspiel ein schöner Einstieg in die Feier. Das Spiel geht so: Jedes Kind bekommt einen Luftballon, den es aufbläst und auf den es seinen Namen schreibt. Dann beginnt die Musik und die Kids tanzen und spielen mit ihren Ballons. Sobald die Musik stoppt, wirft jedes Kind seinen eigenen Ballon in die Luft und versucht, den Ballon eines anderen Kindes zu fangen.

Die Aufgabe ist nun, den Ballon dem Kind zurückzubringen, dem der Ballon gehört. Anfangs müssen sich die Kinder natürlich durchfragen, wenn sie sich nicht kennen. Nach ein paar Runden ist das Zuordnen der Ballons aber kein Problem mehr.

 

2. Wettlauf

Für dieses Spiel werden die kleinen Gäste in gleichgroße Mannschaften eingeteilt. Außerdem wird die Strecke festgelegt, die die Kinder zurücklegen müssen. Dann wird jedem Kind die Art und Weise zugewiesen, wie es den Luftballon von der Startlinie bis zum Wendepunkt und wieder zurück zur Startlinie balancieren muss.

So kann beispielsweise vereinbart werden, dass die ersten Läufer einer Mannschaft ihre Ballons auf dem Handrücken balancieren, die zweiten Läufer legen die Ballons auf einem Esslöffel ab, die dritten Läufer bekommen ein Stück Karton als Unterlage und die vierten Läufer klemmen sich die Ballons zwischen die Beine.

Dann beginnt das Wettrennen. Die ersten Läufer starten und balancieren die Ballons dabei wie vereinbart. Sobald sie an der Startlinie zurück sind, übergeben sie die Ballons an die zweiten Läufer usw. Gewonnen hat die Mannschaft, die als erstes alle ihre Läufe gemeistert hat.

 

3. Kreisel

Für dieses Spiel bilden immer zwei Kinder ein Paar. Jedes Paar bekommt einen Luftballon, den sich die Kinder zwischen ihre Stirne klemmen. Dann müssen sich die Paare immer um ihre eigene Achse drehen.

Dabei kann Musik im Hintergrund laufen, aber es geht auch ohne. Wichtig ist, dass die Kinder die Ballons nur mit ihren Köpfen festhalten dürfen, die Hände zu Hilfe zu nehmen, ist nicht erlaubt. Fällt ein Ballon runter, scheidet das Paar aus. Gewonnen hat das Paar, das am Ende übrig bleibt.

 

4. Fangen

Bei diesem Spiel wird ein Kind zum Fänger erklärt. Alle anderen Kinder bekommen jeweils einen Luftballon, den sie schön groß aufblasen, aber nicht zuknoten. Die Kinder stellen sich mit ihren Luftballons in der Hand in einer Linie auf, der Fänger steht ihnen mit ein paar Schritten Abstand gegenüber.

Auf Kommando lassen alle Kinder ihre Luftballons los, die daraufhin kreuz und quer durch die Luft fliegen. Der Fänger muss versuchen, möglichst viele Luftballons aus der Luft zu fangen. Nacheinander wird dann jedes Kind einmal zum Fänger. Gewonnen hat das Kind, das die meisten Luftballons aus der Luft schnappen konnte.

 

5. Handtuch-Fangen

Für dieses Spiel bilden die Kinder Paare. Jedes Paar bekommt ein Handtuch, anschließend stellen sich die Paare mit etwas Abstand zueinander in einer Reihe auf. Die Kinder halten ihre Handtücher jeweils an den Ecken der schmalen Kanten fest, lassen die Tücher jetzt aber noch locker zwischen sich hängen. Nun wird ein Luftballon auf das Handtuch eines Paares gelegt.

Dann zieht das Paar kräftig an dem Handtuch, wodurch sich das Handtuch spannt und der Luftballon nach oben katapultiert wird. Eines der Nachbarpaare muss versuchen, den Luftballon mit seinem Handtuch aufzufangen. Fällt der Ballon zu Boden, scheidet das Paar aus. Gewonnen hat das Paar, das am Ende übrig ist.

 

6. Ballonkissen

Für dieses Spiel werden zwei große Kissenhüllen und aufgeblasene Luftballons benötigt. In die Kissenhüllen werden so viele Ballons gefüllt, dass sich die Hüllen gerade noch schließen lassen. Dann bilden die Kinder einen Kreis. Zwei Kinder aus dem Kreis bekommen jeweils eine gefüllte Kissenhülle.

Sobald das Startkommando fällt, geben die Kinder die Ballonkissen an ihren jeweiligen Nachbarn weiter. Er nimmt das Ballonkissen in die Hand und gibt es ebenfalls weiter. So sollen die Ballonkissen möglichst schnell im Kreis herumgegeben werden. Das Kind, das gerade ein Ballonkissen in der Hand hält, wenn auch das zweite Ballonkissen bei ihm ankommt, hat verloren und scheidet aus. Gewonnen haben die beiden Kinder, die am Ende übrig sind.

 

Ein Tipp für die Deko zum Schluss

Luftballons eignen sich natürlich nicht nur für Spiele, sondern auch für die Deko. Im Raum können aufgeblasene Luftballons aufgehängt werden. Auf dem Tisch können kleinere Ballons verwendet, an Stielen befestigt, in Vasen oder Flaschen gesteckt und als Blumenersatz aufgestellt werden.

Aus Luftballons lassen sich aber auch originelle Tischkarten basteln, die die Kinder später als witziges Andenken mitnehmen dürfen. Für solche Tischkarten werden auf die Luftballons die Namen der kleinen Gäste geschrieben und eventuell Gesichter, Blumen oder andere Motive aufgemalt. Anschließend werden die Ballons mit etwas Sand befüllt und gut verknotet. Nun können die Ballons in Form geknautscht und auf dem Tisch verteilt werden.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Kindergeburtstag - Ideen für Spiele mit Luftballons

Categories: Geburtstag Blog

admin


Kommentar verfassen

Translator

Translation

Letzte Kommentare

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2 anderen Abonnenten an

Archiv

Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren