Eine Transporttasche für Kuchen nähen – so geht’s

Eine Transporttasche für Kuchen nähen – so geht’s

Steht eine größere Feier an, erklären sich liebe Gäste oft gerne bereit, einen Kuchen, eine Torte oder auch einen Salat fürs Buffet mitzubringen. Doch weil die Leckereien ja irgendwie transportiert werden müssen, ist das Ergebnis oft, dass sich in der Küche große Berge aus Plastikbehältern stapeln, die alle gespült werden wollen. Oder der Mülleimer ist voll mit Alu- und Frischhaltefolie. Eine Kuchenform oder Schüssel in einem normalen Beutel zu transportieren, ist aber auch keine gute Lösung. Denn für flache und breite Behälter sind herkömmliche Taschen einfach nicht ausgelegt.

Anzeige

Eine Transporttasche für Kuchen nähen - so geht's

Abhilfe schafft eine Kuchen-Transporttasche. Sie kann nach der Benutzung einfach in die Waschmaschine und lässt sich verstauen, ohne dass sie viel Platz wegnimmt.

Und das Beste ist: So ein praktischer Helfer lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Wer möchte, kann zum nächsten Geburtstag den Kuchen dann in der selbstgenähten Tasche verschenken und hat so gleich ein originelles Geschenk:

Eine Transporttasche für Kuchen nähen – die Materialien

Für die Kuchen-Transporttasche werden nur wenige Utensilien benötigt, nämlich:

  • Geschirrtuch, Handtuch, Tischläufer oder anderes Stoffstück, mindestens 50 x 70 cm groß

  • Maßband oder Lineal

  • Schere

  • Stecknadeln

  • Nähgarn

  • Nähmaschine

  • Bügeleisen

Es ist nicht notwendig, einen neuen Stoff zu besorgen. Auch ein Geschirr- oder Handtuch, eine Tischdecke oder ein Läufer kann für die Tasche verarbeitet werden. Wichtig ist nur, dass der Stoff einigermaßen stabil ist und weder durchgescheuerte Stellen noch Löcher hat.

Um herauszufinden, ob das Stoffstück groß genug ist, einfach die am häufigsten benutzte Kuchenform oder Schüssel auf den Stoff stellen und die schmalen Kanten darüber aufeinander klappen. Überlappen sich die Kanten etwas oder treffen sie zumindest aufeinander, reicht der Stoff aus.

Das Nähen klappt mit der Nähmaschine am besten und schnellsten. Wer keine Nähmaschine hat, kann aber selbstverständlich auch zur Nadel greifen und von Hand nähen.

Eine Transporttasche für Kuchen nähen – so geht’s

Eine Transporttasche für Kuchen klingt nach einem ziemlich exotischen Gegenstand. Aber die Tasche ist vielseitig einsetzbar. Eine Springform mit Kuchen, eine Schüssel voller Salat, Spieße als Fingerfood oder ein Teller mit Kleingebäck sind darin genauso gut aufgehoben wie eine Käseplatte oder ein Obstkorb.

Lange Henkel sorgen dafür, dass die Tasche über die Schulter oder in die Armbeuge gehängt werden kann. Dadurch bleiben die Hände frei. Doch der genug der Vorrede, fangen wir an!

  1. Den Stoff zuschneiden

Zuerst das Stoffstück hochkant hinlegen. Dann die beiden schmalen Kanten so nach oben und unten falten, dass sie in der Mitte aufeinander liegen und sich ungefähr vier Zentimeter breit überlappen.

Anschließend muss die Höhe ausgemessen werden. Ist das Stoffstück zum Beispiel 60 x 80 cm groß und liegen die schmalen Kanten vier Zentimeter breit aufeinander, hat die Tasche eine Höhe von 36 cm.

Nun wird auf einer Seite ein Streifen abgeschnitten, aus dem gleich die Henkel entstehen. Dazu zur ausgemessenen Höhe 4 cm addieren. Bei einer 36 cm hohen Tasche wird der Streifen also so abgeschnitten, dass der gefaltete Stoff 40 cm breit ist.

Beim Zuschnitt kommt es aber ein bisschen darauf an, was für ein Stoff verarbeitet wird. Handelt es sich zum Beispiel um ein Geschirrtuch oder einen Tischläufer, bei dem die Kanten schon umsäumt sind, können bei der Breite und bei der Überlappung jeweils 2 cm abgezogen werden. Denn das Säumen dieser Kanten fällt dann weg.

Ist der Stoffstreifen abgeschnitten, wird er der Länge nach halbiert. So sind zwei gleichlange und gleich breite Stoffstreifen für die Henkel vorhanden.

  1. Die Henkel nähen

Für den ersten Henkel die langen Kanten etwa 1 cm breit nach innen umklappen und fest bügeln. Danach den Streifen der Länge nach mittig zusammenklappen und noch einmal mit dem Bügeleisen fixieren. Nun den Streifen mit Stecknadeln feststecken und zusammennähen.

Den zweiten Henkel genauso anfertigen.

  1. Den Stoff für die Tasche umsäumen

Beim Stoff für die Tasche werden zuerst die beiden langen Seitenkanten gesäumt. Dafür eine Kante 1 cm breit umklappen, festbügeln, noch einmal 1 cm breit umklappen und erneut festbügeln. Anschließend die Kante mit Stecknadeln fixieren und annähen. Das Ganze auf der anderen Seite wiederholen.

Danach geht es mit den kurzen Kanten weiter. Sie werden im Prinzip genauso umsäumt. Allerdings wird der Stoff hier nur jeweils 0,5 cm breit eingeklappt.

  1. Die Henkel annähen

Nun das umsäumte Stoffstück quer hinlegen und die Mitte ausmessen. Dann einen Henkel so positionieren, dass der Abstand zwischen den beiden Enden ungefähr 15 cm beträgt.

Damit wegen der umsäumten Kanten nicht durch zu viele Stofflagen genäht werden muss, die Enden des Henkels etwa 3 cm nach innen, in Richtung Stoffmitte anordnen. Jetzt den Henkel feststecken und mit einer stabilen Naht annähen.

Anschließend den anderen Henkel auf der gegenüberliegenden Seite genauso befestigen.

  1. Die Kuchen-Transporttasche zusammennähen

Nachdem die Henkel befestigt sind, den Stoff wieder wie ganz zu Beginn falten. Weil die Kanten inzwischen umsäumt sind, überlappen sich die schmalen Kanten in der Mitte aber nur noch um 2 cm. Außerdem zeigt jetzt die Rückseite des Stoffs nach außen.

Nun die Seitenkanten mit Stecknadeln feststecken. Dabei nicht vergessen, die Henkel nach innen zu legen. Jetzt die Seiten neben den umsäumten Kanten mit einer Naht schließen.

Dann muss die Tasche nur noch auf die richtige Seite gedreht werden und schon ist sie bereit für ihren ersten Einsatz!

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Eine Transporttasche für Kuchen nähen – so geht’s

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Martina Grundel, - Erzieherin, Steffi Sustack, - Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert - Sozialpädagogische Assistentin, Norbert Bachmann, - Autor, Youtuberin Sevilart (Deko-, Bastel- Krativvideos) Christian & Ferya Gülcan, Künstler, Betreiber und Redakteure dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen

blank