4 Tipps zum Geldsparen beim Kindergeburtstag

4 Tipps zum Geldsparen beim Kindergeburtstag

Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine, Energiekrise, Inflation: Das aktuelle Zeitgeschehen stellt viele Haushalte vor große finanzielle Herausforderungen. Vor allem Familien müssen den Gürtel oft enger schnallen und an der einen oder anderen Stelle Abstriche machen. Trotzdem geht der Alltag natürlich weiter und die nächsten Gelegenheiten für Feste und Geschenke wie Beispiel Geburtstage, Ostern, Einschulungen oder Familienfeiern lassen nicht lange auf sich warten.

Anzeige

4 Tipps zum Geldsparen beim Kindergeburtstag

Doch nur weil das Budget kleiner ist, muss es nicht zwangsläufig Enttäuschungen geben. Ganz im Gegenteil können gerade begrenzte Mittel eine Chance sein, um an Stellschrauben zu drehen und nachhaltig umzudenken.

Hier sind vier Tipps zum Geldsparen beim Kindergeburtstag!:

Tipp Nr. 1: Einen verbindlichen Wunschzettel erstellen

Die Großeltern, Onkel und Tanten und andere Personen aus dem nahen Umfeld stellen gerne zusätzliche Geschenke auf den Gabentisch. Zum Spielzeug kommt so zum Beispiel noch ein Kleidungsstück dazu.

Oder sie ergänzen das eigentliche Geschenk um etwas Geld fürs Sparschwein. Was sicherlich gut gemeint ist, kann die Eltern und andere Verwandte, die sparen müssen, aber in eine unangenehme Situation bringen.

Müssen oder wollen die Eltern den Gabentisch kleiner halten, ist eine Liste mit den Wünschen des Geburtstagskindes ein probates Mittel. Enthält die Liste vor allem kleine Wünsche, kann sich jeder einen Punkt aussuchen, den er erfüllen will.

Bei großen Geschenken können sich mehrere Verwandte oder Freunde zusammenschließen, um den Wunsch gemeinsam zu erfüllen und gleichzeitig die Ausgaben gleichmäßig untereinander aufzuteilen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass die Eltern und das Geburtstagskind ein Gefäß auf den Gabentisch stellen, in das jeder Gast Geld einwerfen kann. Dabei gibt es keine Vorgaben, sondern jeder spendiert so viel, wie er möchte und kann.

Anstelle von vielen kleinen Geschenken kann sich das Geburtstagskind mit dem Geld dann einen größeren Wunsch erfüllen.

Ein weiterer Ansatz kann sein, ein Budget für Geschenke zu vereinbaren. Die Absprache kann zum Beispiel lauten, dass die Geschenke der anderen Kinder maximal fünf Euro kosten dürfen.

Auf diese Weise sind die Geldbeutel der anderen Eltern nicht überstrapaziert und niemand hat ein ungutes Gefühl, weil die Geschenke sehr unterschiedlich ausgefallen sind.

Es gibt also viele Möglichkeiten, wie sich der Gabentisch füllen kann, obwohl weniger Geld zur Verfügung steht.

Entscheidend ist lediglich, sich im Vorfeld abzusprechen und Vereinbarungen zu treffen, an die sich alle halten.

Tipp Nr. 2: Auf einen Wunsch einigen

Vor allem bei kleineren Kindern sehen es die Eltern oft kritisch, wenn die Kleinen von allen Seiten mit Geschenken überhäuft werden. Denn Kinder können mit der Menge überfordert sein.

Außerdem geht mitunter die Wertschätzung für die einzelnen Geschenke verloren. Trotzdem kann es zu Enttäuschungen führen, wenn in einem Jahr plötzlich deutlich weniger Präsente auf dem Gabentisch stehen.

Ratsam ist deshalb, dass sich die Eltern im Vorfeld mit dem Geburtstagskind zusammensetzen und die Situation besprechen. Kinder zeigen oft weit mehr Verständnis als gedacht, wenn ihnen die Eltern ehrlich und plausibel erklären, was Sache ist.

Gemeinsam können die Eltern und das Geburtstagskind dann auch einen Geburtstagswunsch festlegen. So steigt automatisch die Vorfreude, wenn das Kind weiß, dass ihm seine Eltern den wichtigsten und liebsten Wunsch erfüllen werden.

Nebenbei lernt das Kind, Prioritäten zu setzen. Auch im späteren Leben wird sich das Kind schließlich nicht immer alles sofort leisten können, sondern Anschaffungen planen müssen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Geschenkgutscheine: Infos rund um Gültigkeit, Weitergabe und Auszahlung

Tipp Nr. 3: Nachhaltig schenken

Geschenke müssen nicht übermäßig teuer sein. In Kleinanzeigenportalen, auf Online-Flohmärkten oder in nachbarschaftlichen Netzwerken werden das ganze Jahr über Spielsachen, Kleidung und viele andere Dinge für kleines Geld oder sogar gratis angeboten.

Die Eltern können so mit etwas Glück echte Schnäppchen ergattern. Obendrein profitieren die Umwelt und das Klima, wenn nicht immer alles weggeworfen und neu gekauft wird, sondern gut erhaltene Dinge eine zweite Runde drehen.

Außerdem können die Eltern selbst kreativ werden. Brettspiele zum Beispiel lassen sich mit wenig Aufwand selber anfertigen. Dadurch entstehen echte Unikate mit persönlicher Note, die viel wertvoller sind als jedes gekaufte Massenprodukt.

Tipp Nr. 4: Das Wesentliche in den Mittelpunkt rücken

Der vielleicht wichtigste Tipp ist, beim Kindergeburtstag den Fokus auf das zu legen, worauf es wirklich ankommt: gemeinsam mit dem Geburtstagskind den Start in ein neues Lebensjahr zu feiern.

Zeit miteinander zu verbringen und mit den Freunden zu spielen, herumzutoben und zu basteln sind Erlebnisse, die viel länger in Erinnerung bleiben als irgendwelche Spielzeuge, die nach ein paar Wochen in der Ecke landen.

Auch die Geburtstagsfeier selbst muss das Budget nicht sprengen. Selbstgebackener Kuchen schmeckt Kindern genauso lecker wie die hübsche, aber teure Torte vom Konditor. Pizzateig für mehrere Bleche ist aus wenigen Zutaten kostengünstig zubereitet und wenn die Kleinen ihre Pizza selbst belegen können, schmeckt sie gleich doppelt so gut.

Simple Luftballons und Girlanden aus Krepppapier-Streifen sorgen für eine farbenfrohe Deko.

Viele Spiele-Klassiker beim Kindergeburtstag kommen ohne Materialien aus, die extra besorgt werden müssen, und für Bastelprojekte finden sich im Haushalt verschiedenste Gegenstände, die verarbeitet werden können.

Oft sind in paar gute Ideen also unterm Strich viel wichtiger als ein üppiges Budget.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: 4 Tipps zum Geldsparen beim Kindergeburtstag

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Martina Grundel, - Erzieherin, Steffi Sustack, - Inhaberin Bastel- und Dekorationsladen, Sabine Borchert - Sozialpädagogische Assistentin, Norbert Bachmann, - Autor, Youtuberin Sevilart (Deko-, Bastel- Krativvideos) Christian & Ferya Gülcan, Künstler, Betreiber und Redakteure dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Sprüche und Ratgeber für Geburtstagsfeiern, Jubiläen und Feiern aller Art.

Kommentar verfassen