Geburtstagsgrüße

Vorlagen – Sprüche und Anleitungen zum Geburtstag

RSS 2.0

Tipps rund um den Geburtstag vom Vierbeiner

Tipps rund um den Geburtstag vom Vierbeiner 

In sehr vielen Haushalten sind Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Hamster und andere Tiere zu Hause. Dabei leben die Haustiere nicht nur mit ihren Haltern zusammen, sondern gehören oft ganz selbstverständlich zur Familie.

Und weil auch Hund, Katze & Co. regelmäßig Geburtstag haben, wird der Geburtstag des Vierbeiners natürlich ebenfalls gefeiert. Dies mag bei so manchem zwar zu einem Kopfschütteln führen.

Ein echter Tierfreund wird sich davon aber kaum beeindrucken lassen. Doch wie wird eine Tier-Geburtstagsparty eigentlich gefeiert? Wo ist ein geeigneter Ort? Gibt es Kuchen und Geschenke?

Der folgende Beitrag verrät allerlei Tipps
rund um den Geburtstag vom Vierbeiner:

 

Wann wird der Geburtstag gefeiert?

Kommt der Hund oder die Katze von einem Züchter, ist das Geburtsdatum bekannt. Die Frage, wann die Geburtstagsfete steigen muss, stellt sich dann nicht. Anders sieht es aus, wenn das Tier aus dem Tierheim oder von einer Tierschutzorganisation geholt wurde. Hier liegen meist keine genauen Daten vor.

Stattdessen wird das ungefähre Alter des Tiers geschätzt. Die neuen Besitzer können dann einen Tag bestimmen, der künftig als Geburtstag gefeiert werden soll. Eine andere Möglichkeit ist, den Tag zu feiern, an dem das Haustier in seinem neuen zu Hause eingezogen ist.

Im englischen Sprachgebrauch gibt es für diesen Tag sogar einen eigenen Namen. Hier heißt der Tag nämlich „Gotcha Day“. Wenn Herrchen und Frauchen also nicht wissen, wann ihr Vierbeiner Geburtstag hat, können sie statt „Happy Birthday“ einfach „Happy Gotcha Day“ feiern.

 

Wo ist ein geeigneter Ort für einen Hundegeburtstag?

Anders als in den USA, wo eine große Hunde-Geburtstagsparty fast schon zum guten Ton gehört, sind Geburtstagsfeten für den Hund hierzulande eher unüblich. Aber das heißt natürlich nicht, dass Herrchen und Frauchen keine Feier organisieren können. Ob es eine größere Fete wird oder ob es beim kleinen Kreis bleibt, hängt vom eigenen Geschmack und dem Hund ab.

Verträgt sich der Hund gut mit Artgenossen oder hat er sogar feste Spielkameraden, bietet es sich natürlich an, sie samt Halter einzuladen. Ist der Hund recht revierbezogen und mag er es nicht, wenn sich andere Hunde in seinem Reich aufhalten, ist eine Hundewiese, ein Wald oder ein Park der bessere Austragungsort für die Feier.

Hier können die Besitzer gemeinsam spazieren gehen, während die Vierbeiner nach Herzenslust rennen und toben können. Verträgt sich der Hund nicht gut mit Artgenossen und mag er generell Trubel nicht besonders gerne, sollte auf eine Feier verzichtet werden.

Besser ist dann, den Hund an seinem Ehrentag mit einem extralangen Spaziergang, ausgiebigen Streicheleinheiten und dem einen oder anderen Leckerli zu verwöhnen. Denn alles andere wäre nur unnötiger Stress für Hund und Herrchen.

 

Gibt es auch eine Hundetorte und Geschenke?

Zu einem richtigen Geburtstag gehört natürlich auch gutes Essen. Ebenso darf der Kuchen nicht fehlen. Allerdings muss die Speisenauswahl auf den Hund abgestimmt sein. Sahnetorte und Schokolade sind deshalb tabu. Stattdessen sollte es schon eine echte Hundetorte sein. Ein einfaches Rezept, das garantiert gut beim Hund und seinen tierischen Freunden ankommt, geht so:

  • ·         500 Gramm Rinderhackfleisch,
  • ·         1 Ei und
  • ·         2 grob geraspelte Möhren

werden gut miteinander vermengt. Wer möchte, kann den Teig noch mit einer handvoll Haferflocken oder einer kleinen Tasse gekochtem Reis verfeinern. Der Teig wird dann in eine gefettete Springform gefüllt und bei 200 Grad Celsius etwa eine halbe Stunde lang gebacken. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, wird er aus der Form genommen und kann mit Cocktailwürstchen, Trockenfutter oder Leckerli dekoriert werden.

Was die Geburtstagsgeschenke angeht, so gilt grundsätzlich, dass es etwas sein sollte, an dem der Hund Spaß hat. Ein chicer Hundemantel oder ein bunt leuchtendes Halsband mag zwar niedlich aussehen, aber ein Hund braucht nicht unbedingt modische Accessoires und wird sich damit oft auch nicht wirklich wohlfühlen. Besser ist deshalb ein hundegerechtes Geschenk. Dies kann beispielsweise ein Spielzeug, ein Hundekorb oder auch einfach nur ein großer Hundeknochen sein.

 

Was ist mit dem Geburtstag von Katzen und Kleintieren?

Katzen sind deutlich eigenwilliger als Hunde. Sie finden Treffen mit Artgenossen oft alles andere als amüsant und auch Trubel mögen sie nicht unbedingt. Eine große Geburtstagsfeier mit vielen Gästen ist bei Katzen deshalb keine gute Idee.

Besser ist, wenn Herrchen und Frauchen ihren Stubentiger am Geburtstag mit einer Extraportion Aufmerksamkeit und einer ausgiebigen Spiel- und Kuscheleinheit verwöhnen, den Tag ansonsten aber wie einen normalen Tag begehen. Auch auf eine selbstgebackene Geburtstagtorte oder ein selbstgekochtes Geburtstagsmahl sollte besser verzichtet werden.

Dies liegt daran, dass Katzen viele Lebensmittel und Inhaltsstoffe nicht allzu gut vertragen. Mit dem Lieblingskatzenfutter aus dem Handel, ein paar Leckerlis oder einer besonderen Köstlichkeit wie einem Stückchen Lachs, etwas gekochtem Schinken oder ein paar Hühnerherzen tun die Halter ihren Stubentigern daher einen größeren Gefallen.

Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster und andere Kleintiere sind oft nicht so sehr in den Familienalltag eingebunden wie Hunde und Katzen. Zudem sind viele Kleintiere nachtaktiv, so dass sie eine Geburtstagsfeier tagsüber eher aus ihrem Rhythmus bringen würde. Trotzdem möchten viele Tierfreunde ihren kleinen Schützlingen zum Geburtstag eine Freude machen.

Hierfür bieten sich beispielsweise Snacks und Leckereien, die sonst nicht oder nur selten auf der Speisekarte stehen, ein schönes Spielzeug oder ein neuer Kuschelplatz für den Käfig an. Zusammen mit einem ausgiebigen Freilauf in der Wohnung oder im Garten und ein paar Streicheleinheiten extra wird der Tag zum besonderen Tag für das Haustier.

 

Ein Hinweis zum Schluss

Den Geburtstag des Haustiers zu feiern, ist sicherlich gut gemeint. Schließlich haben die Vierbeiner oft den Status eines Familienmitglieds und ein Leben ohne sie ist kaum vorstellbar.

Aber Hunde, Katzen und andere Haustiere sind eben keine Menschen, sondern Tiere. Sie wissen nicht, wann sie Geburtstag haben, und letztlich ist es ihnen auch völlig egal, dass sie an diesem Tag ein Jahr älter werden.

Herrchen und Frauchen sollten es deshalb nicht übertreiben und vor allem die Interessen des Tiers in den Vordergrund stellen. So mancher Vierbeiner genießt einen langen Spaziergang, eine ausgiebige Spielstunde oder ein besonderes Leckerli einfach mehr als eine laute Party mit vielen Gästen.

Mehr Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber und Tipps:

Thema: Tipps rund um den Geburtstag vom Vierbeiner

Categories: Geburtstag Blog

admin


Kommentar verfassen

Letzte Kommentare

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2 anderen Abonnenten an

Archiv

Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren