Geburtstagsgrüße

Vorlagen – Sprüche und Anleitungen zum Geburtstag

RSS 2.0

Einen Geburtstag vergessen – und nun?

Einen Geburtstag vergessen – und nun?

 

Der Blick auf den Kalender verheißt nichts Gutes: Ein lieber Mensch hatte Geburtstag. Doch obwohl das Datum gut bekannt ist, ist der Ehrentag im Trubel des Alltags doch irgendwie untergegangen.

Klar ist es ärgerlich und peinlich, einen Geburtstag zu vergessen. Aber so etwas kann jedem passieren. Zudem war es ja in aller Regel keine böse Absicht, sondern einfach nur Schusseligkeit. Und mit dem richtigen Verhalten lässt sich der kleine Fauxpas schnell wieder aus der Welt schaffen.

Der folgende Beitrag gibt ein paar Tipps, wenn es darum geht: “Einen Geburtstags vergessen – und nun?”:

 

Wie schlimm ist ein vergessener Geburtstag?

Wie sehr es das Geburtstagskind übelnehmen wird, dass sein Ehrentag vergessen wurde, hängt zum einen vom Geburtstagskind selbst und zum anderen vom Verhältnis zum Geburtstagskind ab. Es gibt Menschen, die sich nicht viel aus ihrem Geburtstag machen. Für sie ist der Geburtstag ein ganz normaler Tag, manchmal sogar ein Tag, den sie nicht besonders mögen.

Gehört das Geburtstagkind zu diesen Menschen, wird es vermutlich gar nicht böse oder großartig enttäuscht sein. Anderen Menschen ist ihr Geburtstag sehr wichtig. Sie freuen sich auf ihren Ehrentag, versammeln gerne Freunde und Familie um sich und genießen es, an ihrem großen Tag im Mittelpunkt zu stehen. Hier wird die Enttäuschung über den vergessenen Geburtstag natürlich recht groß sein.

Neben der Einstellung des Geburtstagskindes spielt auch das Verhältnis eine Rolle. Eine flüchtige Bekannte oder ein ehemaliger Arbeitskollege wird es dem Gratulanten sicher weit weniger übelnehmen, dass er den Geburtstag vergessen hat, als die Partnerin, der beste Freund oder ein sehr naher Verwandter.

 

Was wäre die ungünstigste Strategie?

Wie jemand reagiert, wenn er feststellt, dass er einen Geburtstag vergessen hat, kann recht unterschiedlich sein. Der eine ist peinlich berührt, der andere schämt sich in Grund und Boden. Wieder ein anderer nimmt den vergessenen Geburtstag mit einem Schulterzucken zur Kenntnis, misst der Sache aber keine große Bedeutung bei.

Welche Gefühle der vergessene Geburtstag beim Gratulanten auslöst, spielt letztlich aber keine Rolle. Es geht hier nämlich nicht um ihn, sondern um das Geburtstagskind. Die denkbar schlechtesten Lösungen sind deshalb folgende:

·         Der Gratulant meldet sich gar nicht. Statt wenigstens nachträglich zu gratulieren, taucht er ab und tut so, als hätte es den Geburtstag gar nicht gegeben oder als hätte er nichts davon gewusst.

·         Der Gratulant spricht seine Glückwünsche zwar nachträglich aus, spielt den Geburtstag aber herunter. Dieses Verhalten ist vor allem dann sehr ungeschickt, wenn dem Geburtstagskind der Geburtstag wichtig ist.

·         Der Gratulant erfindet irgendeine Geschichte, warum er den Geburtstag vergessen hat. Lügen fliegen meistens auf und so macht der Gratulant die ganze Sache damit nur noch schlimmer. 

 

Und wie geht es besser?

Die Welt geht nicht unter, nur weil der Gratulant einen Geburtstag vergessen hat. Das Geburtstagskind wird ihm seinen kleinen Fehltritt sicherlich auch verzeihen, wenn der Gratulant wenigstens nachträglich noch gratuliert. Ob sich der Gratulant für sein Vergessen entschuldigt, hängt von der Situation ab. Ist das Geburtstagskind sehr enttäuscht, ist eine Entschuldigung sicher angemessen.

Nimmt das Geburtstagskind den vergessenen Geburtstag nicht übel, braucht sich der Gratulant auch nicht zu entschuldigen. Allerdings sollte er immer ehrlich bleiben. Er sollte also nicht irgendwelche Storys erfinden oder anderen die Schuld zuschieben, sondern offen zugeben, dass er den Geburtstag vergessen hat.

Mit Ehrlichkeit fährt er immer am besten. Außerdem, und so sieht es auch das Geburtstagskind, zählt am Ende die Geste und nicht nur das reine Datum.

 

Geschenkideen für ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk

Bloß weil der Geburtstag schon vorbei ist, heißt das nicht, dass sich das Geburtstagskind nicht trotzdem über ein Geschenk freut. Manchmal erwartet das Geburtstagskind sogar ein Geschenk als Wiedergutmachung. Getrieben vom schlechten Gewissen, neigt so mancher dann dazu, nachträglich ein größeres oder teureres Geschenk zu machen, als er es im Normalfall getan hätte.

Mit einem Riesengeschenk aufzuwarten, ist aber gar nicht notwendig. Entscheidend ist nämlich nicht, wie viel das Geschenk gekostet hat. Es kommt vielmehr darauf an, dass das Geburtstagskind merkt, dass sich der Gratulant Gedanken gemacht hat, sein Geschenk von Herzen kommt und er dem Geburtstagskind wirklich eine Freude machen möchte.

 

Schöne Geschenkideen sind beispielsweise folgende:

·         Ein personalisiertes Geburtstagsgeschenk wie etwa eine Tasse mit einem gemeinsamen Foto, ein Bild mit einem Spruch, der den Gratulanten und das Geburtstagkind verbindet, oder ein Schmuckstück mit den Initialen der beiden, ist ein Zeichen der Verbundenheit. Der Gratulant kann so zum Ausdruck bringen, dass er zwar den Geburtstag vergessen hat, dem Geburtstagskind aber trotzdem immer nah ist.

·         Eine Kiste voller Schokolade und Süßigkeiten kommt eigentlich immer gut an, denn Schokolade macht glücklich und Süßigkeiten sind ein perfekter Seelentröster.

·         Ein selbstgebackener Kuchen, am besten noch hübsch verziert, ist nicht nur eine schöne Geste, sondern auch gleich eine gute Gelegenheit, um das Geburtstagskaffeekränzchen nachzuholen. Auch eine selbstverzierte Geburtstagskerze geht in eine ähnliche Richtung. Schließlich gehört das Ausblasen der Kerzen zum Geburtstag dazu und das Geburtstagskind kann sich so noch etwas wünschen.

Ein gemeinsames Erlebnis bringt zum Ausdruck, dass der Gratulant dem Geburtstagskind nicht nur irgendeinen Gegenstand, sondern vor allem Zeit schenkt. Wichtig bei einem solchen Geschenk ist aber, dass das Geburtstagskind etwas davon hat.

Das Geburtstagskind in ein Steakhouse einzuladen, wenn es Vegetarier ist, ihm einen Thermalbadbesuch zu schenken, wenn es mit Wellness und Sauna nicht anfangen kann, oder es zu einem Konzert einzuladen, obwohl es einen komplett anderen Musikgeschmack hat, macht wenig Sinn.

Andersherum ist es eine umso größere Geste, wenn sich der Gratulant bereiterklärt, etwas nur und ausschließlich dem Geburtstagskind zuliebe zu unternehmen, was er sonst nicht täte.

Mehr Tipps, Ratgeber, Anleitungen und Vorlagen:

Thema: Einen Geburtstag vergessen – und nun?

Categories: Geburtstag Blog

admin


Kommentar verfassen

Letzte Kommentare

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2 anderen Abonnenten an

Archiv

Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren